Dieses Thema enthält 1 Antwort und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  G.Kortenhof vor 2 Jahre, 12 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #9160

    G.Kortenhof
    Teilnehmer

    Blaufahle Tauben
    Heute bekam ich die GB und las natürlich gleich den Bericht über M. Strasser und Prachener Kanik . Bei den Fahlen bemerkte ich sofort eine Ungereimtheit : “Bei den Fahlen sind eine reine Schildfarbe und eine gleichmäßige Hämmerung das Ziel . Blaufahle können in der Schildgrundfarbe intensiver erscheinen , da zur Verbesserung des Farbenschlages die Stahlblauen dienen .” Das ist für mich eine realitätsfremde Aussage . Hier sollen Kreuzungen s[/color]alongfähig gemacht werden . Direkt nach der VDT Schau Lingen begann ich den Farbwenschlag Blau bei den M. Strassern zu erzüchten . Das War einige Zeit bevor die ersten Blaufahlen auf Ausstellungen gezeigt wurden . Außerdem werden im Mutterland auch nur Blaufahle gezüchtet wie wir sie von den Strassern kennen . Wer die wenigen Blaufahlen weiterentwickeln wollte , konnte jederzeit auf meine Blauen zurückgreifen . Doch wer Stahlblaue zur Verbesserung verwendet hat , mußte doch mit einer neuen Farbe rechnen . Nennen wir sie Stahlblaufahl . Eigentlich habe ich nichts gegen diesen neuen Farbenschlag . Warum soll es keine Verdünnung von Stahlblau geben ? Mein Problem ist , diese neue Farbe wird einfach bei die Blaufahlen ausgestellt seit Nürnberg 2005 ! Bei allen anderen Farbenschlägen wird auf den richtigen Farbton geachtet .

    Gunter Kortenhof
    g.kortenhof@aecor.de
    06108/72137

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.