Dieses Thema enthält 3 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Berner Rieselkopf vor 2 Jahre, 11 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #9152

    Berner Rieselkopf
    Teilnehmer

    Hallo liebe Zuchtfreunde,

    hat jemand Tipps, wie der Mauserverlauf beschläunigt werden kann. Ich habe vor ein paar Jahren mal gehört, das ein Züchter während der Mauser fast nur Gerste füttert und die Tiere so viel schneller und rechtzeitig zu den frühen Ausstellungen durchgemausert sind.

    Vielleicht hat von Euch gute Tipps oder Erfahrungen.

    #10109

    Matze
    Teilnehmer

    Hallo Berner Rieselkopf, 😀

    das hast Du wahrscheinlich falsch verstanden. Eine reine Gerstenfütterung
    würde den Verlauf einer Mauser wohl eher verschlechtern. Ein ausgewogenes
    Zucht- und Mauserfutter, Grit, keinen Überbesatz, regelmäßige Bäder etc.
    sorgen dafür, dass die Tauben die stressige Zeit der Hauptmauser gesund, vital
    und schnell überstehen.
    Jedoch verstärkt eine kurzfristige Futterumstellung und das Trennen der
    Geschlechter das Einsetzen der Mauser. Wenn also die Tauben getrennt werden
    und für 2-3 Tage nur Gerste oder eine andere Futtermischung zu fressen bekommen
    kann es sein, dass sie sehr stark anfangen zu mausern.

    Gruß, Marius

    #10111

    Blauschild
    Teilnehmer

    Dem kann ich nur zustimmen. Nach abschluss der Zucht habe ich meine Tauben dieses Jahr radikal auf Gerstenspreu (abfall bei Getreidereinigung) umgestellt und darauf hin sind sie schlagartig in die Mauser gekommen.

    Mfg Michael

    #10110

    Matze
    Teilnehmer

    Hallo.

    Aber Gerstenspreu ist doch sozusagen ohne Nährstoffe.
    Frage mich wie es mir gefallen würde, wenn ich plötzlich
    nur noch Apfelsinenschalen zu essen bekommen würde!
    😯

    #10108

    Blauschild
    Teilnehmer

    Gerstenspreu enthält sogar eine breite Palette an Nährstoffen! Unsere LPG hat für Saatgut und Braugerste gereinigt, da fallen viele kleine und gebrochene Körner durch die Siebe, von den vielen Unkrautsamen ganz zu schweigen! Damit füttere ich neben den Tauben auch meine Legehennen usw…

    Mfg Michael Kümpel

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.