Dieses Thema enthält 13 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Blauschild vor 5 Jahre, 1 Monat.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #9237

    Blauschild
    Teilnehmer

    Liebe Züchterinnen und Züchter,
    Im Rahmen unserer Belegarbeit in Klasse 9 beschäftige ich mich mit 4 Mitschülerinnen mit dem Thema “Vom Austerben bedrohte Nutztierrassen in der Rhön”.
    Anders als der VHGW hat der VDT noch keinen Rote Liste, sodass ich einfach mal hier anfrage, welche Rassen eigentlich als selten oder bedroht eingestuft werden.
    Über regen Austausch würde ich mich freuen.
    Mfg Michael Kümpel

    #10610

    Matze
    Teilnehmer

    Hallo Michael,

    soweit ich weiss gibt es wirklich keine offizielle Auflistung
    seltener Taubenrassen im BDRG. Es wäre sicherlich hilfreich
    und werbewirksam eine Auflistung der selteten Taubenrassen
    anhand der Zuchttierbestandserfassung zu veröffentlichen.

    Dabei würde sich auch die Frage stellen ob nur Rassen
    deutschen Ursprungs aufgelistet werden sollten oder nicht.

    Vielleicht kann uns da Harald Köhnemann oder Martin Zerna
    weiterhelfen??!!

    Gruß, Marius Matz

    #10611

    Blauschild
    Teilnehmer

    Uns geht es vorallem um Rassen, die in Deutschland seit wenigsten 20 Jahren annerkannt sind, also nicht irgendwelche Neuzüchtungen…
    Mfg Michael

    #10612

    Matze
    Teilnehmer

    Hallo Michael,

    mir fallen da einige Rassen ein wie z.B. Pommersche Schaukappen,
    Württemberger Mohrenköpfe, Süddeutsche Tigermohre, Hamburger
    Flugkalotten, Deutsche Gabelschwanz Trommeltauben, Berliner Lange
    und Langlatschige usw. aber wie ich schon geschrieben habe, gibt es
    da keine offizielen Listen vom VDT.

    Gruß, Marius

    #10613

    Blauschild
    Teilnehmer

    Danke erstmal, ich würde die schwarzen Startaubenund einen Teil der Schweizer Tauen noch mit reinnehmen.
    Wäre halt schön, wenn sich auch noch andere hier aus dem Forum beteiligen würden 😕 .
    Mfg Michael

    #10614

    H.Marquardt
    Teilnehmer

    Hallo,
    die schwarzen Startauben gehören sicherlich nicht zu den gefährdeten Rassen.
    Von diesen gibt es doch genügend!

    MfG
    H.Marquardt

    #10615

    Schweizertaube1
    Teilnehmer

    Hallo Ich züchte Luzerner Schildtauben in schwarz,rot,gelbfahl,rotfahl,rotfahlgehämmert und gelbfahlgehämmert.Bei den schwarzen sind in Deutschland nach meinen Kenntnissen 3 Züchter und 1 in der Schweiz in rot bin ich Deutschladweit allein,in der Schweiz ist noch ein Züchter der von mir seine Tauben bekam.Rotfahle und die Gehämmerten gibts nur bei mir und in gelbfahl gibts doch Deutschlandweit 3 Züchter in den gesäumten Farbenschlägen sinds 3 Züchter.Die blauen Schild sind nach Aufgabe unseres einzigen Züchters verschwunden.Im gelben Farbenschlag gibts in der Schweiz 1 Züchter.Bei dieser Rasse kann man glaube ich von wirklichen Raritäten sprechen. Mfg A.Wimmer

    #10616

    Blauschild
    Teilnehmer

    Ich meine jetzt nicht die Schwarzen Startauben ansich, sondern die schwarzen Farbenschläge allgemein (silbergeschuppt, marmoriert und das ganze dann noch als Mönch, mit Haube etc.).

    @schweizertaube1: das sind ja echte Raritäten 😯 . Was macht man in soeinem Fall wie bei dir eigentlich gegen Innzucht?

    Fassen wir also zusammen:Pommersche Schaukappen,Württemberger Mohrenköpfe, Süddeutsche Tigermohre, Hamburger
    Flugkalotten, Deutsche Gabelschwanz Trommeltauben, Berliner Lange und Langlatschige,Luzerner Schild

    Meine Ideen wären noch Dt. Schnabelkuppige Trommeltauben, Süddeutsche Kohllerchen, Pachener Kanik, Böhmentauben, Schmalkaldener Mohrenköpfe, Perückentauben, Lockentauben, Sächsische Pfaffen, Dragoon, Nürnberger(?) Bagdetten, Schweizer Einfarbige bis auf weiß und blau, Thurgauer Schild, Thurgauer und Luzerner Rieselköpfe, Luzerner Einfarbige .

    Was meint ihr?
    Mfg Michael

    #10617

    Kanik-Fan
    Teilnehmer

    Hallo,
    nur mal eine kleine Anmerkung zu deiner Auflistung: Bei Mährischen Strassern und Damascener, die beide auf der jeweiligen HSS rund 400 Nummern zusammen bekommen, kann man doch nicht wirklich von seltenen Rassen sprechen.
    Die Mährischen Strasser sind im gleichen SV wie Prachener Kanik und die Prachener Kanik machen da nur etwa ein Fünftel des gesamten SV aus. Bei denen kann man z. B. auch von einer seltenen Rasse sprechen, weil auf der HSS mit Müh’ und Not 100 Nummern erreicht werden, meist darunter.
    Außerdem gab es weiter oben mal eine Anmerkung, welche Rassen überhaupt in Betracht kommen, da eine neuanerkannte Rasse natürlich noch nicht so viele Züchter hat, wie eine “alteingesessene”. Deswegen auch hier der Vergleich: Mährische Strasser sind seit 1989 und Prachener Kanik seit 1973 in Deutschland anerkannt.
    Was aber auch seltene Rassen wären, die ebenfalls ihre Wurzeln vor vielen vielen Jahren in anderen Ländern hatten: Berner Halbschnäbler, Briver Schwarzköpfe, Dänische Stieglitze, Syrische Segler, Syrische Wammentauben… und da gibt es sicher noch viele mehr.
    Zufällig fallen mir gerade noch die Würtemberger Mohrenköpfe und Süddeutsche Kohllerchen ein, die ihren Ursprung sogar in Deutschland haben.
    Gruß Torsten

    #10618

    Blauschild
    Teilnehmer

    @Kanik Fan: geändert. 😉

    #10619

    Matze
    Teilnehmer

    Hallo Michael,

    Dt. Schnabelkuppige Trommeltauben, Pachener Kanik, Böhmentauben,
    Perückentauben, Lockentauben, Sächsische Pfaffen und Dragoon sind
    sicherlich keine extrem selteten Rassen.

    Gruß, Marius

    #10620

    Ferdinand Tremmel
    Teilnehmer

    Hallo Zuchtfreunde,

    ich glaube diese Art der Umfrage bringt vermutlich eine rege Diskussion, aber wenig bis keine brauchbaren Ergebnisse.

    Möglicherweise hat der VDT keine Liste der seltenen Rassen, da bin ich mir nicht sicher. Aber er hat eine Liste mit “förderungswürdigen” Rassen, die von Zeit zu Zeit durch die Vergabe von zusätzlichen Ehrenbändern in die Öffentlichkeit (d.h. auf die VDT-Schau) gelockt werden sollen. Alle darauf enthalten Rassen sind höchstwahrscheinlich auch per se selten. Da würde ich z.B. mal ansetzen.

    Außerdem hat der VDT mit dem Zfr. Rainer Wolf wohl einen höchst kompetenten und auch hilfsbereiten Ansprechpartner für Rassefragen. Fragt doch einfach mal bei ihm nach. Ich denke er dürfte auch um Besitz der Liste mit den förderungswürdigen Rassen sein.

    Viele Grüße
    F. Tremmel

    #10621

    Matze
    Teilnehmer

    @schweizertaube1 wrote:

    gelbfahlgehämmert.Bei den schwarzen sind in Deutschland nach meinen Kenntnissen 3 Züchter und 1 in der Schweiz in rot bin ich Deutschladweit allein,in der Schweiz ist noch ein Züchter der von mir seine Tauben bekam.Rotfahle und die Gehämmerten gibts nur bei mir und in gelbfahl gibts doch Deutschlandweit 3 Züchter in den gesäumten Farbenschlägen sinds 3 Züchter.Die blauen Schild sind nach Aufgabe unseres einzigen Züchters verschwunden.Im gelben Farbenschlag gibts in der Schweiz 1 Züchter.Bei dieser Rasse kann man glaube ich von wirklichen Raritäten sprechen. Mfg A.Wimmer

    Ich meine wir sollten uns nicht auf Farbenschläge sondern auf Rassen beziehen.
    Ansonsten gäbe es wohl eine Liste die in einem normalen Umfang nicht mehr
    fassbar wäre. Die Zeiten in denen ein Züchter auf keinen Fall andersfarbige
    Tauben der gleichen Rasse miteinander verpaart, sind hoffentlich vorbei!! 😯
    Das Wissen um genetische Grundsätze und Farbvererbung ist (dank Axel Sell)
    ja schliesslich vorhanden.

    Gruß, Marius

    #10622

    Blauschild
    Teilnehmer

    @matze: zu den EXTREM gefährdeten Rassen gehören die sicher nicht aber eben auch nicht zu den Rassen, die man auf jedem Taubenmarkt o.Ä. zu kaufen bekommt. Vorallem die Dragoon gibt es meines Wissens nach in Thüringen nur bei einem Züchter. Dazu kommt, dass ich das Thema über mind. 10 Seiten (Bilder, Diagramme etc. nicht mitgerechnet) ausschlachten muss. Da kann ich mich nicht auf die seltensten 10 Rassen beschränken un dann nur ein oder zwei Züchter wenn überhaupt finden.
    Hab Reiner Wolf gleich mal ne Mail geschrieben, mal sehen, was der dazu sagt…
    Mfg Michael

    #10623

    Schweizertaube1
    Teilnehmer

    Hallo Matze Wollte bei den Luzerner Schlidtauben nur mal aufzeigen daß die Rasse schon selten ist,und wie es in den einzelnen Farbenschlägen züchterisch aussieht.Sicher ist es bei dieser Rasse auch so wie bei einigen anderen,daß es noch irgentwo Tauben zu finden gibt.Die Züchter sind meist nicht im Sonderverein,und oftmals nicht mal in einem Ortsverein was eigentlich sehr schade ist wenn man seltene Rassen hält bzw.züchtet.Mfg Albert

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.