Dieses Thema enthält 6 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Matze vor 1 Jahr, 8 Monate.

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #9251

    Matze
    Teilnehmer

    .
    Das Spanische Erdbeerauge
    (spanisch: ojo de fresa, katalanisch: ull de maduixa)

    Etwa vom 8. bis zum 11. Jahrhundert stand die Iberische Halbinsel unter Belagerung durch die Mauren.
    Noch heute kann man in Spanien die Spuren der Berber und Araber bewundern, die sie in Kunst und
    Architektur hinterließen. Wahrscheinlich brachten Angehörige dieser nordafrikanischen Nomadenstämme
    auch die Vorfahren des heutigen Erdbeerauges mit nach Spanien.

    Der deutsche Rassenamen wird für den einen oder anderen gewöhnungsbedürftig sein, ist aber eine direkte
    Übersetzung des spanischen (ojo de fresa) und des katalanischen (ull de maduixa) Rassenamens: “Erdbeerauge”.

    Das Spanische Erdbeerauge gehört zum großen Rassekreis des barbs/Indianer und ähnelt den Beschreibungen
    des Sächsischen Indianers, der jedoch längst als ausgestorben gilt.
    Auch das Spanische Erdbeerauge ist in seiner Heimat recht selten geworden. Seit 2009 ist diese Rasse nun in
    Deutschland anerkannt und wird vom SV Spanischer Hängekröpfer betreut. Auf Grund von Unkenntnis hat
    diese Rasse noch viel mit Vorurteilen zu kämpfen, aber ich denke dass wird sich in den nächsten Jahren geben.

    Das namensgebende Hauptrassemerkmal ist der feurig rote Augenrand, der das Perlauge (bei weißen und
    Schecken auch schwarz) umschließt und im Alter an Größe zunimmt. Der Kopf soll würfelförmig sein,
    der Körper kräftig und grobknochig. Spanische Erdbeeraugen sind wahre Spätentwickler, sowohl was die
    Entwicklung des Charakters als auch der Rassemerkmale anbelangt. Sie hudern ihre Jungen sehr lange
    und sind ausgezeichnete Eltern.

    Damit ist das Spanische Erdbeerauge eine echte Alternative in der Gruppe der Warzentauben, für Idealisten die
    bereit sind genügend Geduld und Feingefühl aufzubringen. Züchter, die schnell Preise abräumen wollen,
    sind wahrlich schlecht mit dieser Rasse beraten.

    #10650

    weber.m
    Teilnehmer

    Top Tauben Marius…

    Kopf und Augenrand.

    #10651

    Matze
    Teilnehmer

    Hallo Marc,

    danke. Aber es gibt noch genügend andere Baustellen an der Rasse.

    Gruß, Marius

    #10647

    Matze
    Teilnehmer

    .
    Täubin, 5 jährig

    #10652

    Matze
    Teilnehmer

    Einer meiner Jungtäuber dieses Jahr, mit besonders viel Substanz

    #10648

    Norwichkroepfer
    Teilnehmer

    Hallo Marius,

    ein toller, sehr lehrreicher Bericht über eine interessante Taubenrasse! Die “Erdbeeren” werden ihren weg machen, wenn sie noch mehr solch aktive Züchter wie Dich finden.
    Viele Freude bei den Schauen und mit Deinen Tauben wünscht Dir

    Hubert

    #10649

    Matze
    Teilnehmer

    Danke für deine Worte, Hubert.

    #10646

    Matze
    Teilnehmer

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.