Dieses Thema enthält 8 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Rudi47 vor 9 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #9146

    Rudi47
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,
    welche Erfahrungen habt Ihr mit einem speziellen Mauserfutter gemacht?
    Von Brieftaubenzüchtern hört man immer wieder, dass sie in der Mauser auf den Einsatz von frischen Weizen setzen. Die Fütterung von frischem Weizen soll sich nach ihrer Ansicht positiv auf den Mauserverlauf auswirken. Andere Experten schwören auf den Zusatz der schwefelhaltigen Arminosäure Methionin.
    In welcher Form – wenn nicht über das Trinkwasser – sollte man diese den Tauben zusätzlich verabreichen?
    Wie ist Eure Meinung hierzu?

    #10093

    Matze
    Teilnehmer

    Hallo Rudi!

    Ich füttere 2 Futtermischungen von zwei Firmen mit einem niedrigen Hülsenfrüchte-Anteil. Beiden Mischungen sind schon Zusatzstoffe (unter anderem Methionin) in Form von Pellets oder ummantelten Körnern zugesetzt. Desweiteren sind beiden Sorten Sämereien zugesetzt. Dieses Futter füttere ich sowohl in der Zucht- als auch in der Mauserzeit und bin damit zufrieden. Auch Grit und Taubenkuchen biete ich natürlich genauso wie während der Zuchtzeit an.

    Soweit ich weiß hat frischer Weizen, während der Mauser gefüttert, keine besseren Auswirkungen auf die Gefiederqualität. Daß jedoch die Aminosäure Methionin eine führende Rolle bei dem Aufbau von neuem Gefieder spielt ist bekannt.

    Gruß, Marius

    #10094

    H.Michael Meyer
    Teilnehmer

    Hallo Marius
    füttere selber schon seit Jahrzehnten “frischen Weizen”–
    denke, das sie damit schneller durch die Mauser kommen!-? 🙄

    Zumindest hat mein Vater(Brieftaubenzüchter) früher immer davon so gesprochen!
    Gruß
    Michael

    #10095

    Matze
    Teilnehmer

    Hallo Michael.
    Weizen gehört sicherlich zu den wichtigsten Getreidesorten, bezogen auf die Ernährung unserer Tauben. Ich könnte mir auch vorstellen während der Winterzeit eine Futtermischung zu füttern, die größtenteils aus Weizen besteht.
    Weizen hat jedoch kein besonders ausgewogenes Aminosäurenverhältnis, sprich die essentiellen AS Methionin und Lysin sind in einem sehr geringen Prozentsatz enthalt. Diese Aminosäuren werden aber, als Bausteine der Proteine/Eiweiße, besonders bei Wachstum/Zuchtzeit und Mauser benötigt, so daß mir nicht erklärlich ist, warum gerade während der Mauserzeit viel frischer Weizen verfüttert werden sollte??

    Ob Tauben bei einer plötzlichen Futterumstellung auf frischen Weizen schneller abmauserm ist mir jedoch nicht bekannt.

    Gruß, Marius

    #10096

    F-W Golis
    Teilnehmer

    Hallo Matze ,
    Man kann doch nicht den ganzen Winter so reichlich Weizen füttern !
    Die Tauben die so gefüttert werden sind dann im Frühjahr was für die Küche und nicht für die Zucht !
    Lg

    #10097

    Paloma
    Teilnehmer

    Für die Mauser füttere ich meinen Tauben seid drei Jahren mehrmals in der Woche Taubengold von Röhnfried. Das bekommen auch die Zuchttauben wenn Nestjunge in den Brutschalen liegen. Damit wachsen die Jungen und mausern die Tauben sehr gut.
    Hier ist noch ein Link zum Produkt: https://hesse-tierpharma.de/de/roehnfried/produkte_fuer_brieftauben/eiweisse_und_aminosaeuren_2/taubengold

    Beste Grüße

    #10098

    Matze
    Teilnehmer

    @F-W Golis wrote:

    Hallo Matze ,
    Man kann doch nicht den ganzen Winter so reichlich Weizen füttern !
    Die Tauben die so gefüttert werden sind dann im Frühjahr was für die Küche und nicht für die Zucht !
    Lg

    Solange die Tauben fertig mit der Mauser sind und die großen Ausstellungen vorbei sind, sehe ich keinen Grund warum ich das nicht tun sollte!

    #10099

    F-W Golis
    Teilnehmer

    @matze wrote:

    @F-W Golis wrote:

    Hallo Matze ,
    Man kann doch nicht den ganzen Winter so reichlich Weizen füttern !
    Die Tauben die so gefüttert werden sind dann im Frühjahr was für die Küche und nicht für die Zucht !
    Lg

    Solange die Tauben fertig mit der Mauser sind und die großen Ausstellungen vorbei sind, sehe ich keinen Grund warum ich das nicht tun sollte!

    Mach mal weiter so !!!

    #10100

    Torsten
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich würde so reichlich Weizen im Winter nicht füttern. Ich kann es mir nur mit Gerste und Hafer vorstellen.
    Mit Weizen werden die Tauben nur fett und haben dann im Frühjahr Probleme mit der Zucht. Ich muß F-W Golis Recht geben.
    Gruß Torsten

    #10101

    Andreas Kalisch
    Teilnehmer

    Hallo!
    Ich züchte seit Jahren Kröpfer meine Tauben bekommen das ganze Jahr Weizen und alle 2-3 Tage Mais oder Mischfutter das aber auch nur in kleinen Mengen. Und meine Tauben sind nicht Fett oder haben Mangelerscheinungen. Meine Tiere bekommen auch obwohl alle davon abraten Standfutter und wenn ich sehe das ich von 18-20 Paar 100- 120 Jungtauben jedes Jahr absetze kann das nicht falsch sein. Ich habe eine Zeitlang mal ausprobiert meine Zucht nach den neuesten Erkenntnissen zu führen bin dann aber nach drei Jahren auf die alten Zuchtmethoden von Großvaters Zeiten zurückgekehrt.
    Gruß Andreas

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.