Dieses Thema enthält 1 Antwort und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Blauschild vor 2 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #9249

    Blauschild
    Teilnehmer

    Hallo,
    In einem Taubenbuch wird beschrieben, dass man den Tauben vor dem Anpaaren Wicken und/oder Hanf füttern soll. Weis jmd. von euch, wo man diese Körner bestellen kann?
    Habt ihr evtl. andere Ideen damit sich die Tiere besser anpaaren?
    Mfg Michael

    #10644

    Matze
    Teilnehmer

    Ist zwar schon einige Jahre her, aber:
    Größere Mengen Wicken zu verfüttern halte ich bezogen
    auf die Belastung für die Leber nicht für angebracht.
    Meiner Meinung nach müssen die Tauben nicht besonders
    vorbereitet werden, was ich mir aber vorstellen könnte,
    wäre eine positive verlaufende Anpaarung durch die
    vorherige Gabe von Keimfutter. Vielleicht bei den Täubern
    früher anfangend als bei den Weibchen.

    Gruß, Marius

    #10645

    Norwichkroepfer
    Teilnehmer

    Hallo “Blauschild”,

    Marius hat schon viel Richtiges gesagt. Wicken haben nun einmal ein für die Tauben sehr schlecht und damit Leber belastendes Eiweiß.
    Hanf hingegen wird oft verpönt, ist aber ein sehr gutes Futter, weil fast ideal im Aminosäuren-Muster = hohe Verdaulichkeit hat. Nur der extrem hohe Preis und der große Rohfaseranteil begrenzen den Einsatz im Taubenfutter.
    Deshalb sind in den VDT-BETZ-Vital-Futtermischungen auch keine Wicken vorhanden – wohl aber Hanf, in optimierter Dosierung.

    Sehr, sehr wichtig ist es für die Zuchttauben, das sie die letzten 6 Wochen vor dem Anpaaren knapp und mit einer Ruhe-& Winterfuttermischung (diese kann man leicht aus 30 % VDT-BETZ-VITAL 6; 20 % Weizen und 50 % Gerste kostengünstig selbst mischen. (Die Empfehlung auf der Rückseite von “Die Rassetaube” 3/15 ist FALSCH!!! Mit 50 % Weizen im A. & R.-Futter erhalten Sie nur Eins = fette, zuchtuntaugliche Tauben) Von dem zweckgerecht hergestellten Ausstellungs- & Ruhefutter muß wie gesagt knapp gefüttert werden! Erst ca. 10 bis 14 Tage vor dem Anpaartermin (Bei Rasse, die zu sehr schnellem Legen neigen, reichen auch 6-8 Tage.) wird auf VDT-VITAL 1 oder 2 umgestellt und die Futtermenge gesteigert.

    Gut ist auch der Tipp von Marius Keimfutter zu reichen. Dieses Futter sollte ca. 1/3 der Morgenmalzeit darstellen. Bitte aber bei der Herstellung dieses Futters auf äußerste Sauberkeit und Einhaltung der Arbeitsgänge achten.

    Weiter möchte ich auf die Tipps zu diesem Thema, die hier im Forum, In “DIE RASSETAUBE” und im BETZ-Hausbuch 2012 enthalten sind hinweisen.

    Bei weitern Fragen sind die untenstehenden Info-Wege offen.

    Herzliche Grüße

    Hubert

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.