Dieses Thema enthält 0 Antworten und 0 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Berner Rieselkopf vor 4 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #9253

    Berner Rieselkopf
    Teilnehmer

    Hallo liebe Zuchtfreunde,

    ich zuechte seit 3 Jahren Strassetauben in blau und gelb.
    Das die Zucht dieser Formentaube nich einfach ist und ich nicht so viele Junge ziehen werde, wie bei meinen Schweizertauben, welche ich schon ueber viele Jahre zuechte, ist mir bewusst.
    Als ich frisch angefangen habe, habe ich im ersten Jahr recht gut Jungetiere gezogen und auch nie probleme mit zerdrueckten Eiern gehabt.
    Seit 2 Jahren kaempfe ich aber sehr stark mit dem Problem der eingerueckten Eiern waehrend der Brut. Ich habe auf anraten von anderen Strasserzuechtern hin, versucht mit groesseren Nistschalen von gut 30cm durchmesser oder mit dem Unterlegen eines Gips-Eies, welches etwas groesser ist als die zwei gelegten Eiern.

    Vielleicht hat jemand von Euch, der das hier liest und selbst gross-Rassen Zuechtet noch einen guten ratschalg oder Tipp?

    Besten Dank schon jetzt fuer jeden Ratschlag

    #10653

    Matze
    Teilnehmer

    Hallo Bernd,

    ich selber züchte keine schwere Taubenrasse, weiß aber aus Berichten in der Fachpresse und von Erzählungen,
    dass einige Züchter hohe Haushaltsschüsseln aus Kunststoff benutzen. Entscheident ist eher ihre Höhe als der Durchmesser.
    Diese werden ca. zur Hälfte mit Sand, Einstreu etc. gefüllt.
    In der Mitte wird eine Mulde geformt, so dass die Tauben beim Brüten die Eier nicht ganz so schnell zerdrücken.

    Gruß, Marius

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.