Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 13 Beiträgen - 181 bis 193 (von insgesamt 193)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: rassen in vielfarbig (almond) #9849

    Matze
    Teilnehmer

    Ich würde aufgrund der abfallenden Körperhaltung und des Kopfprofiles auch eher zu Dänischen Tümmlern tendieren! Kings sind zwar sehr kräftig aber meiner Meinung nach überwiegen bei ihnen doch die Nachteile! Schließlich sind Show Racer ja “Modelathleten aus den USA” (keine flugunfähigen Fleischtauben) und die abfallende Haltung ist das prägnanteste Merkmal, auch zur Abgrenzung zum Giant Homer!
    Gruß, Marius Matz

    als Antwort auf: rassen in vielfarbig (almond) #9842

    Matze
    Teilnehmer

    … Komorner Tümmler, neuerdings auch Deut. Schautauben, Portugiesische Tümmler… fallen mir noch spontan ein!

    als Antwort auf: FORMENTAUBEN #9837

    Matze
    Teilnehmer

    Dafür gibt`s ja dieses Forum! 😆
    Gruß, Marius

    als Antwort auf: FORMENTAUBEN #9835

    Matze
    Teilnehmer

    Lieber Hubert Borgelt,
    hier eine kleine Infosammlung &Quellenangabe bezüglich des Fettgehaltes von Futtermais:

    – Curt Vogel “Tauben”, Seite391 : 4 bis 6,5%
    Seite 431 (Tabelle) : Fettgehalt 41 von 1000g = 4,1%

    – Gerhard Rösler “Die Brieftaube”, S.64 : “…der Fettgehalt von 4,0…4,5% ist relativ hoch und wird von den Geteidearten nur noch vom Hafer übertroffen…”

    – Erich Müller “Alles über Rassetauben-Band 1”, Kapitel Futter und Fütterung von Alfred Berger S.281(Tabelle): Mais 4,1%, Plata-Mais 4,80% usw.

    – Heinrich Mackrott “Rassetauben”, S.38 : “Mais besitzt von allen Getreidearten mit ca. 4,5% Fettgehalt den höchsten Energiegehalt…”

    Nun lieber Hubert Borgelt, um bei ihren eigenen Worten zu bleiben: “Bei der Fütterung unser Tauben hilft uns nicht “Glauben” weiter-sondern “Wissen” Ich habe meine Quellen offengelegt! Auf welches Wissen beziehen sie sich??
    Es kann ja sein daß sich tausende von Brieftauben- und Tipplerzüchtern, die vor einem schweren Flug Maisreiche Futtermischungen füttern, um dem Organismus viel Fett als hochwertigen Energielieferanten zuzuführen, …es kann ja sein, daß die sich alle täuschen! Womöglich sollten diese Züchter lieber Weizen füttern! Womöglich sind auch die aufgeführten Autoren und die Futtermittelindustrie nicht auf dem neusten Stand! Belehren Sie uns, ich jedenfalls bin gespannt auf Ihre Antwort!

    Mit freundlichen Grüßen, Marius Matz

    als Antwort auf: chilenische flamingotaube? #9824

    Matze
    Teilnehmer

    Ok, also da hat sich jemand einen Spaß erlaubt!

    Körper- und Kopfform sowie Warzen- und Augenrandstruktur deuten auf eine Brieftaube oder zumindest auf einen Brieftaubenmischling hin!
    Dunkler Schnabel, rote Iris: es handelt sich um einen reinerbigen Schimmel den man mit z.B. Lebensmittelfarbe eingefärbt hat! Kannst Du die Bilder nicht hier ins Forum stellen?? (ich bin damit noch nicht ganz so bewandert) Vieleicht würde sich dann noch jemand an der Diskussion beteiligen! Gruß, Marius

    als Antwort auf: Positur Tümmler #9785

    Matze
    Teilnehmer

    hallo coyoti, soweit ich weis sind alle russischen Positurtümmler zitterhalsig. Es ist ja nunmal eins der wichtigsten Merkmale, daß Sie sich z.B. bei Ansprache in “Positur” stellen. Brust raus, Hals nach hinten! Gruß, Marius Matz

    als Antwort auf: chilenische flamingotaube? #9822

    Matze
    Teilnehmer

    Oh, bitte tausendmals um Vergebung, sorry, habe mich verlesen! Also farbGEFÜTTERT!
    Bin gespannt auf die Fotos!

    als Antwort auf: chilenische flamingotaube? #9820

    Matze
    Teilnehmer

    Das scheint mir doch eher eine Zier- bzw. Wildtaubenart zu sein!
    Aber zum Thema “ist es möchlich Rassetauben farbzuzüchten?”:
    nimms mir bitte nicht übel, aber Du scheinst auf dem Gebiet wirklich nicht sehr bewandert zu sein? Hast wohl in deiner Kindheit eine schlimme Röteln-infektion durchmachen müssen,oder rubella? 😆 😀 *Kleiner Seitenhieb* Gruß, Marius Matz

    als Antwort auf: Futter Kurzschnäbler #9787

    Matze
    Teilnehmer

    Hallo coyoti,
    geht das auch ein wenig genauer: Firma, Adresse, Homepage etc.
    Danke,

    als Antwort auf: Katalanische Tümmler #9781

    Matze
    Teilnehmer

    Hallo Marc, ich habe zwar erstmal kein Interesse an Katalanischen Tümmlern, obwohl mir ihre unglaublichen Farbkombinationen und die Proportionen schon sehr zusagen. Aber die 3 Figuritapaare machen sich bei mir. Einfach sympatisch und süß wie Zucker (bitte verzeih mir meine unprofessionelle Ausdrucksweise). Ich weiß auch warum der kleine rotfahle Täuber so eine Beule am Kopf hatte, der ist ein richtiger Draufgänger und Streithahn. Wenn er am Boden balzt dreht er sich wie ein Autoscouter! MfG Marius Matz

    als Antwort auf: Blau ohne Binden #9766

    Matze
    Teilnehmer

    Von rez.rot/gelb oder schwarz würde ich Dir abraten, da diese versteckt verschiedene Farbfaktoren führen können, die bei ihnen mehr Glanz/Farbintensität verursachen. Diese Farbfaktoren führen aber bei Blauen ohne Ausbreitungsfaktor zu Farbunreinheiten.
    Aso am besten wären wohl Blaue mit schwarzen Binden!
    Um welche Rasse handelt es sich denn?
    Gruß, Matze

    als Antwort auf: Taubenschlag selbst bauen #9736

    Matze
    Teilnehmer

    Lieber camper,
    ich kann Dir nur wärmstens das Buch von Günter Stach “Taubenschläge und Volieren” empfehlen. Das ist echt klasse, da sind auch Grundrisszeichnungen und viele Fotos drin und ausserdem erklärt er warum man, was ,wie bauen sollte (Stichwort Individualdistanz)! Sehr interessant, informativ und dabei leicht verständlich!
    Ausserdem lass ich mich aber natürlich auch bei jedem Züchterbesuch und durch die Medien inspirieren! 😆

    als Antwort auf: weiße Brieftauben als Schildtauben #9485

    Matze
    Teilnehmer

    Also ich finde solche Ideen immer sehr spannend!
    Man könnte ja zB. Aachener Lackschildmövchen mit blauen Brieftauben ohne Weißzeichnung/Scheckung kreutzen.
    Die F1 verparrt man miteinander und züchtet nur mit möglichst gutgezeichneten Tieren ohne Jabot weiter.
    Wenn dann wieder eine gewisse Stabilität in dem Zuchtstamm vorhanden ist, bezogen auf die Schildzeichnung, könnte man ja wieder einfarbige Brieftauben einkreuzen!
    Natürlich hört sich das immer einfacher an, als es dann in der Theorie ist.
    Folgende Schwierigkeiten werden auftauchen:

    – viele Brieftauben haben ein Scheckmuster, und wenn es nur eine weiße Schwinge oder ein paar weiße Federn am Kopf sind.

    -nur mit 5-6 Paaren wird man wohl nicht auskommen um zu guten Ergebnissen zu kommen und um eine bzw. mehrere stabile Linien aufrecht zu erhalten. Ganz zu Schweigen von den Jahren, die man investiert um zu einem Ergebniss zu kommen.

    -Natürlich müssen die Tiere (wenn gewünscht) Wettflug-/Reiseleistung zeigen; und das heißt auch Verluste durch Verfliegen, Greifvögel.
    Auch wunderschöne Zeichnungstiere schlachten, kann nicht jeder, “nur” weil sie keine Flugleistung zeigen. Also Flugleistung und Schönheit zusammen zubringen war in der Geschichte der Taubenzucht ja immer so ein Problem. Beispiele von Abspaltungen gibt es genügend
    zB. die ganzen Homerrassen und Schönheitsbrieftauben vs. moderne belg. Brieftaube
    oder Flugtippler vs. Showtippler.

    -Und letzendlich: ob Du genügend Mitstreiter findest? Das ist ja auch sehr entscheidend für den Werdegang einer Rasse.

    Aber genau solche Ideen und Träume sorgen ja dafür, daß neue Rassen entstehen. Die Entstehungsgeschichte des Voorburger Schildkröpfer durch van Gink ist doch hier das tollste Beispiel, das uns zeigt wie folgenreich und erfolgreich so ein Vorhaben sein kann.

Ansicht von 13 Beiträgen - 181 bis 193 (von insgesamt 193)