Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Jugendarbeit, das Herzstück unserer Vereine #16716

    r8dSchild
    Teilnehmer

    Mit 15 Jahren kam ich durch meinen Eintritt in einen SV zur Rassegeflügelzucht. Im Jahr darauf stellte ich erstmals auf einer Hauptsonderschau (HSS) aus. Dass ich mich unter den Senioren behaupten konnte, ist natürlich auch der Unterstützung älterer Züchter zu verdanken. Nach unseren Statuten hätte ich
    1. dem SV nicht beitreten dürfen
    2. auf der HSS nicht ausstellen dürfen.
    Durch Nichtbeachten des zweifachen Regelverstoßes habe ich die nächsten zwanzig Jahre keine HSS verpasst. Danke für die positive Ignoranz. Mehr über “alte Zöpfe”, von denen wir uns trennen müssen, sollte hier zur Sprache kommen.
    Rotschild

    als Antwort auf: Taubengesundheit/Jungtaubenkrankheit #15536

    r8dSchild
    Teilnehmer

    Gestern wurde durch den Alleingang von Bundesminister Schmidt die Glyphosat-Zulassung verlängert, obwohl nicht nur die Krebsgefahr droht, sondern auch das massive Insektensterben dadurch zu beklagen ist.
    Was hat das mit JTK zu tun?
    Die Industrie interessiert sich nicht für Insekten, weil die Bestäubung in China schon von Menschen ersatzweise vorgenommen wird. Die landwirtschaftlichen Produkte müssen rein sein, frei von Raupen und Fraßschäden. Auch das Masthähnchen muss rein sein, frei von Bakterien in der Darmflora. Hier Glyphosat – dort Antibiotika, das Hähnchen bekommt zwei Drittel seines 35 Tage langen “Lebens” Medikamente, wir freuen uns über den billigen Preis dieser chemischen Keule. Kein Vorbild für das Hobby Rassetaubenzucht!
    Als Taubenzüchter weiß ich, dass eine gesunde Darmflora einem “multikulturellen” Vielvölkerstaat aus Bakterien und anderen Mikroorganismen zu verdanken ist. Diese Gesundheitspolizei hat ein Auge auf Gefahren und Gefährder. Ich vertraue weder der Politik noch der Industrie, da sie sich an der Vielfalt stören und an die Einfalt der Menschen glauben. Den Mahnern wie Maik Löffler und Hubert Borgelt gilt hingegen mein ausdrücklicher Dank. Ich bin gegen das regelmäßige Ansäuern von Wasser, weil es
    – unnatürlich ist,
    – zu 95 % falsch angewendet wird und
    – nur in wenigen Fällen sinnvoll ist.
    Wenn ich krank bin, brauche ich Medizin. Zur Entschlackung mache ich gelegentlich auch selbst eine Obstessigkur. Aber Medikamenteneinnahme oder Heilkuren als Dauerprophylaxe – das ist krank.

    als Antwort auf: Taubengesundheit/Jungtaubenkrankheit #15475

    r8dSchild
    Teilnehmer

    Das Thema JTK ist ein hervorragendes Zeugnis für den Wert des VDT-Forums. Nach Jahren wird vieles bestätigt, die Meinungsvielfalt bleibt erhalten, und nur durch die kontroversen Diskussionen bekommt der ernsthafte Züchter die Möglichkeit, sich eine eigene Meinung zu bilden und fachlichen Rat einzuholen. Zum Schluss möchte ich etwas provokativ behaupten: Klasse statt Masse ist nicht nur der Garant für Zucht- und Schauerfolge, sondern ganz besonders zur Erhaltung der Gesundheit der uns anvertrauten Tiere.

    als Antwort auf: Einführung in die Genetik unserer Tauben #15474

    r8dSchild
    Teilnehmer

    Ich habe mir die Seiten auf der Homepage angesehen. Sie sind geeignet, bei Anschaffung eines neuen Farbenschlages die notwendigen Grundlagen zu erlangen. Eine Aufgabe für Vereine ist es auch, solche Seiten in den Versammlungen und Rundschreiben zu thematisieren. In den sog. sozialen Medien ist eine Nachricht nur kurze Zeit aktuell, deshalb darf ich mich für diese Grundlagenarbeit (und ihre Aktualisierung) herzlich bedanken.

    als Antwort auf: Jugendarbeit, das Herzstück unserer Vereine #15473

    r8dSchild
    Teilnehmer

    Gerade im VDT hinkt die Arbeit für die Jugend hinterher, deshalb sollte hier doch etwas mehr Aktivität erwartet werden. Neue erwachsene Züchter werden oft genauso stiefmütterlich behandelt wie jugendliche Interessenten. Für beide gilt in unseren Vereinen: OHNE UNS SEHT IHR ALT AUS!
    roodSchild

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)