JHV 2017 Wiener – und Budapester Tümmler Gruppe NRW

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Hubert Borgelt sagt:

    Hallo Taubenfreunde,

    Diese Meinungsäußerung betrifft die Einladung des SV d. Wiener- & Budapester-Tümmler-Züchter, Gr. NRW. Ich schreibe dies so ausdrücklich, damit keine Verwechslungen mit anderen Beiträgen geschehen.
    Um dies zu verhindern hatte ich auch meine Meinung zum Artikel des SV d. Arb. Trommeltauben ins “Hauptgästebuch” dieser Seite gepostet. Die “Götter” der Homepage mögen mir dies bitte verzeihen.

    Zur W/B-Einladung habe ich auch nur eine Frage.
    Liebe Freunde Ihr schreibst so schön
    “Auch Nichtmitglieder sind herzlich in unserer Runde willkommen.”
    Schön, aber welcher der Tagungspunkte könnte einen an den Rassen interessierten, aber dem SV (noch) außenstehenden Menschen dazu bewegen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen?
    Meine Zeilen sind keinesfalls bös gemeint, denn an dieser Art “Versammlungsgestaltung” kranken recht viele SV`s – nichts über Tauben, aber viel “Vereinskram.

    Sicher Ihr werdet in ´Welver-Schwefe im Anschluss an die Versammlung noch über dies und das “Tauben-Technische” plaudern. Aber ein Tagungsordnungspunkt über ein bestimmtes “Taubenthema” hätte m. M. nach eine viel größere Anziehungskraft für lehrbegierige, aber dem SV fernstehende Züchter.
    Zwei Beispiel für derartige Themen:
    Schnabelschluss – was ist durch pflegerisches Eingreifen zu regel? – was nur durch Selektion?

    Oder:

    Inzucht – wie weit können wir da gerade bei unseren kleinen Rassen gehen?

    Ich hoffe, das ich Unrecht habe und Eure Vereinslokal “aus allen Nähten platzt”.
    Der Versammlung selbst wünsche ich einen den Rassen förderlichen Verlauf!

    LG Hubert

  2. Jürgen van Weyck sagt:

    Herr Borgelt, es gibt kein “Hauptgästebuch” auf VDT-online.de, sondern schlicht ein “Gästebuch”. Meinen höflichen Hinweis an Sie persönlich, in der Zukunft doch die Kommentarfunktion unter einem Beitrag zu nutzen, war konstruktiv gemeint.

    Warum greifen Sie mich hier, in einem öffentlichen Raum, mit diesen Satz an: “Die ‘Götter’ der Homepage mögen mir dies bitte verzeichen.”. Wenn Ihnen etwas an meiner Arbeit für VDT-online.de missfällt, sagen Sie es mir doch persönlich, beispielsweise per E-Mail.

    Ich danke Ihnen für einen fairen, freundlichen Umgang.

  3. Loick, Manfred sagt:

    Ich gebe Zfr. Borgelt absolut recht. Aus unseren Einladungen, egal ob Ortsverein, SV, Kreis- oder Landesverband, ist nicht zu entnehmen, dass wir uns an Geflügel erfreuen. Also müssen diese Themen in die Tagesordnung, für die vereinsinternen Regularien interessiert sich kein Mensch. Wir fürchten uns vor Formfehlern und erleben unseren eigenen Untergang. Bitte nehmt den Vorschlag von Zfr. Hubert nicht dünnhäutig zur Kenntnis, sondern konstruktiv an.

    • Jürgen van Weyck sagt:

      Herr Loick, ich denke, hier müssen Sie zwei Sachverhalte trennen. Herr Borgelt kritisiert zum einen die inhaltliche Gestaltung der Jahreshauptversammlung eines Sondervereines. VDT-online.de ist für den Inhalt der Tagesordnung nicht verantwortlich. Möglicherweise würden sich dieser und auch andere Sondervereine über einen Verbesserungsvorschlag freuen; insbesondere, wenn sie sich bezüglich der Inhalte ihrer bisherigen Versammlungen erklären könnten. Allgemein dürften Verbesserungsvorschläge eher zum Erfolg führen als die “hauf drauf” Methode.

      Da die Mitgliedsvereine für den Inhalt ihrer Versammlungen selbst verantwortlich sind, reden wir hier also von einem anderen, zweiten Sachverhalt, wenn Herr Borgelt uns als “die Götter der Homepage” anspricht. Für diese Beleidigung fehlt mir jedes Verständnis.

  4. Hans Werner Laible sagt:

    Liebe Zuchtfreunde, Liebhaber schöner Rassetauben,
    es ist nicht von der Hand zu weißen das jeder Artikel der seitens eines SV auf der Internetseite des VDT in SV eigener Verantwortung zur Veröffentlichung kommt. Seitens des VDT Administrator kann und wird nicht verlangt SV/OV Veröffentlichungen zu überprüfen. Ich bin der Meinung lieber Hubert Borgelt, lieber Jürgen van Weyck das wir mit und untereinander gemeinsam eines der schönsten Hobbys betreiben die nur noch von wenige als Lebensinhalt angesehen wird. Regularen gehören nun mal oder auch zu dem Lebensinhalt eines Vereins hier SV/OV. Sehen wir auch den Umgang miteinander als dessen an was und verbindet, Freundschaft und Achtung vor einander. Sollte sich der ein oder andere mit Worten verletzt fühlen ist das doch sicherlich nicht mit Absicht geschehen. Wortwahl von uns zum Ausdruck gebracht mögen mitunter unüberlegt sein aber doch nicht beleidigend. Reichen wir uns die Hand, helfen wir uns gegenseitig nach dem Motto der Starke hilft dem schwachen. Ziehen wir an einem Strang, wofür natürlich um uns gegenseitig Mut zuzusprechen und nicht (für) mich kleine Wortklaubereien auszufechten. Ich achte Zuchtfreunde die Ehrlich/aufrichtig und korrekt miteinander umgehen aber bitte in aller Fahrnis. Nach einer mitunter heißen Diskussion müssen wir uns die Hand geben, Deckel auf den Topf und verabschieden uns in Freundschaft und Achtung unserem gegenüber, der Sache, unseren gemeinsamen Sache gegenüber.

Schreibe einen Kommentar zu Hubert Borgelt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*