Dragoon

Dragoon Club von 1912


Mitgliedsnummer:
SV-116

Kurz vorgestellt:

Im Dragoon Klub von 1912 haben sich Rassetaubenzüchter zusammengefunden, die von der Warzentaube Dragoon fasziniert und um deren Erhaltung und Verbreitung bemüht sind. Wie aus dem Namen hervorgeht hat der Sonderverein eine über 100-jährige Tradition. Dabei standen die Kontakte mit dem Ursprungsland England des Dragoon über viele Jahrzehnte im Vordergrund. Englische Original-Tiere haben über lange Jahre die Qualität der Dragoon-Tauben in Deutschland entscheidend beeinflusst und gefördert, was ab dem letzten Drittel des vergangenen Jahrhunderts zu höchstem Zuchtstand der deutschen Dragoon führte.

Heute werden im Klub auch Mitglieder aus dem benachbarten Ausland betreut. Seit einigen Jahren bestehen enge freundschaftliche Bindungen zum französischen Pendant des Klubs, wobei wechselseitige Mitgliedschaften, Tieraustausch und Ausstellungsbeteiligungen über die Ländergrenzen hinweg die Beziehungen vertiefen.

Zweimal im Jahr dient das Rundschreiben des Dragoon Klubs der aktuellen Information und fachlichen Weiterbildung der Mitglieder. Die jährlichen Sonderschauen sind der Lipsia in Leipzig, der VDT-Schau sowie der Nationalen Siegerschau angeschlossen. Die Hauptsonderschauen (HSS) werden traditionell eigenständig in verschiedenen Landesteilen abwechselnd organisiert, um möglichst vielen Züchtern die Teilnahme bei niedrigem Standgeld-Niveau zu ermöglichen. Hier bieten sich dem Interessenten die besten Gelegenkeiten, die Rasse Dragoon und ihre vielen Farbvarianten kennenzulernen. Darüber hinaus bieten Züchterkontakte gute Voraussetzungen für vertiefte Hintergrundinformationen.




Kontaktdaten:
1. Vorsitzender
Gerhard Rödiger
Pissen 19
06237 Leuna-Pissen
Tel: +49 (0) 34638-20621
gerhard.roediger@gmail.com

Betreute Rasse(n):
  • Dragoon

  • Homepage des Sondervereins:
    http://www.dragoon-klub.de

      `