Marchenerokröpfer

Sparte:

Kropftauben

Herkunft:
Jahrhundertealte spanische Rasse, benannt nach der Stadt Marchena in Andalusien. Ursprünglich für Flugspiele benutzt, heute Ausstellungstaube.

Gesamteindruck:
Mittelgroß, aber leicht im Gewicht; kurzes, breites, quaderförmiges Erscheinungsbild, waagerechte Haltung, mittelgroßer Kropf, gewölbter Schwanz, weiches, lockeres Gefieder, temperamentvolles und doch zahmes Wesen.. Eine korrekte Beurteilung ist nur möglich, wenn die Taube in Aktion ist und sich in Positur zeigt. Die Positur zeichnet sich im Wesentlichen durch waagerechte Haltung, zurückgenommenen Hals, stark abgewinkeltes Schwanzgefieder und gesträubtes Gefieder aus.

Beschreibung:


Sonderverein:
Sonderverein der Marchenerokröpfer-Züchter Deutschlands von 1986



Impressionen unserer Taubenrasse