67. VDT-Schau Impressionen vom Einlieferungstag

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Klaus Balzer sagt:

    Hallo VDT-Team,
    leider habe ich einen kleinen Wermutstropfen. In manchen Trinkgefäßen befand sich noch eingetrockneter Kot der letzten Schau. Vielleicht sollte man hier auf neue Gefäße zurückgreifen, wenn die Reinigung von gebrauchten nicht klappt. Bei einer Menge wie für die VDT-Schau sind die Anschaffungskosten sicher nur ein paar Cent pro Gefäß. Und nach Ende der Schau könnten die Aussteller die Gefäße mitnehmen, ist nichts neues und wird teilweise schon praktiziert. Noch eine kleine Anmerkung, der Pflichtkatalog könnte man sicher für Jungzüchter abschaffen. zum Schluss meinen Dank an die Verantwortlichen für die geleisteter Arbeit. Freuen wir uns auf schöne Tage in Kassel.
    Gruß
    Klaus Balzer

    • Lieber Zuchtfreund Balzer,
      diese Antwort ist teilweise bereits im Gästebuch gegeben worden: “Da die Becher nicht neu waren (wie meistens auf Schauen dieser Größenordnung) kann es vorkommen, dass die Reinigung nicht ganz korrekt war. Wir sind/waren bestrebt, unseren Tauben optimale Gefäße zur Verfügung zu stellen. Übrigens werden wir jeden Tag vom Amtstierarzt überwacht.

      Wäre es nicht fair und angebracht gewesen, sich in der Al oder bei dem immer anwesenden Hallenpersonal zu melden, dann hätte man die Näpfe selbstverständlich sofort nachgereinigt oder ausgetauscht.
      Wir sind weiter bestrebt den Tauben beste Bedingungen in Kassel anzubieten.”

      Leider sind neue Näpfe nicht im Centbereich, gerne können Sie uns ein Angebot zukommen lassen.

      Es gibt ja keine Jungendabteilung, aber darüber kann man sicher diskutieren.

      Ein paar erholsame Stunden Ihnen und uns allen in Kassel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*