“Schatzkätzchen” Natur

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Günter Stach sagt:

    Wohl dem, der solche Ereignisse noch mit ausdrücklicher Freude wahrnimmt. Das zeichnet den echten Taubenliebhaber aus! Noch dazu eine elfjährige Täubin an diesem Geburts- und Aufzuchterfolg beteiligt ist. Züchten heißt eben auch Respekt vor der Natur zu haben; denn die in manchen Zuchten zur Gewohnheit gewordene Eile bringt durchaus nicht immer das schnelle Zielerreichen. Weil die Evolution sich stets Reserven vorbehält, ist das der lebhafte Beweis für Vitalität. Die „Landler“, wie die Bernhardiner Schecken im Fränkischen einst genannt wurden, sind hierbei keine Ausnahme. Bei traditioneller Haltungsweise und den eigentlich anspruchslosen Bedürfnissen der meisten unserer Taubenrassen, scheint mir dieses Nestidyll keine Seltenheit, eher eine fruchtbare Begebenheit zu sein.
    Deshalb: Füllt unsere Verbands-Homepage mit derart erbaulichen Vorkommnissen – sie allein nähren die Hoffnung, die echte Tierliebe unter den Rassetaubenzüchtern nicht abhanden gehen zu lassen.
    Günter S t a c h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*