Elbinger Weißköpfe

Sparte:

Tümmlertauben (inkl. der Hochflug- und Spielflugtauben)

Herkunft:
Wurde nachweisbar schon anfangs des 19. Jahrhunderts in Elbing gezüchtet.

Gesamteindruck:
Klein, zierlich, würfelköpfig, kurzschnäblig; anmutig, mit lebhaftem Temperament.

Beschreibung:

Temperamentvolle, kleine, fast kurzschnäblige Tümmlerrasse mit gut gerundeter, hervortretender Brustpartie, markantem würfelförmigem Kopf, kurzem, dicken nach unten gerichtetem Schnabel und typischer Mönchzeichnung.
Diverse Farbenschläge bieten ein breites Betätigungsfeld für den interessierten Züchter.



Sonderverein:
Sonderverein der Züchter der Altstämmer, Reinaugen, Weißköpfe von 1906



Impressionen unserer Taubenrasse