Gumbinner Weißköpfe

Sparte:

Tümmlertauben (inkl. der Hochflug- und Spielflugtauben)

Herkunft:
Ostpreußen. Wurde besonders in der Gegend von Gumbinnen als Flug- und Purzeltaube gezüchtet.

Gesamteindruck:
Mittelgroß, gedrungen, mittellanger Schnabel, Rundhaube; munter und zutraulich.


Beschreibung:

Temperamentvolle mittelschnäblige Tümmlerrasse mit gut gerundeter, hervortretender Brustpartie und typischer Mönchzeichnung.
Kopf mit breiter, mäßig gewölbter Stirn, leichter Platte und breiter, nicht aufliegender Rundhaube mit ausgeprägten Rosetten und knapp mittellangem nach unten gerichtetem Schnabel. Die Beine sind unbefiedert oder bestrümpft.
Diverse Farbenschläge bieten ein breites Betätigungsfeld für den interessierten Züchter.



Sonderverein:
Sonderverein der Züchter der Altstämmer, Reinaugen, Weißköpfe von 1906