Teilnahmebedingungen für Industrieaussteller (67. VDT-Schau 2018)

67. Deutsche Rassetaubenschau 25.-27.01.2019 in Kassel

Teilnahmebedingungen Industrieaussteller

1. Zulassung

Zugelassen sind alle Firmen, deren Waren bzw. Erzeugnisse unter den Sektor Rassetaubenbedarf fallen. Die Aussteller sind nicht berechtigt, ihren Platz Dritten teilweise oder ganz zu überlassen.

2. Anmeldung

Mit der schriftlichen Anmeldung verpflichtet sich der Aussteller gleichzeitig zur Anerkennung der Ausstellungsbestimmungen gemäß § 145
des BGB. Die anfallenden Standgebühren sind in jedem Fall zu leisten – auch wenn die Buchung aus unerwarteten Gründen nicht in Anspruch genommen werden kann. Im Ausnahmefall können bei einer Weitervermittlung durch den Ausstellungsleiter 25% der entstandenen Kosten zurückerstattet werden. Sollte die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt (Naturkatastrophen, Krieg, Tierseuchen o.a.) nicht stattfinden, besteht kein Anspruch auf Erstattung der Standgeldgebühren. Anmeldeschluss ist der 01.11.2018. Bei einer etwaigen Ausbuchung der Hallen schon zu einem früheren Zeitpunkt, kann keine Garantie für einen Standplatz gegeben werden. Dies gilt auch, wenn die Anmeldung fristgerecht eingegangen ist.

3. Standzuteilung

Die Standzuteilung durch die Ausstellungsleitung erfolgt über die schriftliche Angabe der Standgröße und Nummer des Standes. Bei der Zuteilung wird versucht, den Wünschen der Aussteller weitgehendst gerecht zu werden. Die Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen ist ausschlaggebend.
Der Mietvertrag gilt mit der schriftlichen Standbestätigung durch die Ausstellungsleitung als abgeschlossen.
Sollten sich im Nachhinein noch zwingende Veränderungen in der Vergabe der Standplätze ergeben, so werden die betreffenden Aussteller rechtzeitig informiert. Sie sind jedoch aufgrund der Änderungen nicht berechtigt, von ihrem
Vertrag zurückzutreten oder Ersatzansprüche zu stellen.

4. Aufbau und Ausstattung

Der Aufbau und die Ausstattung der Stände sind von den Ausstellern selbst zu erbringen. Die Gestaltung der Stände muss den gesetzlichen Vorschriften entsprechen.

5. Schonung vorhandener Einrichtung

Für etwaige Schäden an den Ausstellungsgebäuden oder deren Einrichtung durch den Aussteller, sein Personal oder seiner Zulieferfirmen haftet der Aussteller.
Installationen, Beleuchtungskörper, Hydranten, Feuerlöscher, Hinweisschilder u.ä. sind vom Aussteller pfleglich zu behandeln und dürfen nicht verändert werden. Hydranten und elektrische Verteilerkästen dürfen nicht zugebaut werden.

6. Kojenwände

Stellwände können vom Aussteller oder einer Auftragsfirma tapeziert werden. Die Tapezierung ist mit wasserlöslichem Leim vorzunehmen. Nach Gebrauch müssen die Stellwände wieder in ihren ursprünglichen Zustand versetzt werden. Ausgeliehene Standelemente müssen vom Ausleiher sachgemäß und schonend behandelt werden.

7. Anlieferung von Waren

Die Aussteller haben die Möglichkeit, eine Stunde vor Ausstellungsbeginn und eine Stunde nach Schluss der Ausstellung Waren ins Ausstellungsgelände einzuliefern.

8. Reinigung

Die Reinigung der Gänge und Wege erfolgt durch die Ausstellungsleitung. Jeder Aussteller hat abends seinen eigenen Stand zu reinigen. Kleinere Abfälle können in Behältern in den Gängen abgelegt werden.
Der Veranstalter übernimmt keine Obhutspflicht für Ausstellungsgüter sowie Standeinrichtungen und schließt jede Haftung für Schäden und Abhandenkommen aus.

9. Zahlungsfristen

Die Zahlung ist 14 Tage nach Rechnungserhalt fällig. Die Rechnung wird Mitte November 2018 verschickt.
Später ausgestellte Rechnungen sind im Gesamtbetrag sofort nach Erhalt zu begleichen. Werden die Zahlungsanforderungen nicht oder nur teilweise erfüllt, so verfällt das Anrecht auf den gemieteten Platz. Der Mieter haftet in jedem Falle in voller Höhe für die fristgerechte Zahlung seiner Miete

10. Parkmöglichkeiten

Das Messegelände Kassel ist sehr gut an das Verkehrsnetz angebunden und über die Autobahn zu erreichen.
Den Ausstellern und Besuchern steht ausreichend kostenlose Parkfläche zur Verfügung. Die Zuteilung der Parkplätze erfolgt über den Parkwart.

11. Stand- und Kataloganzeigenpreise

a) Messestände

Reihenstand (1 Seite offen)    ->   40,00 €

Eckstand (2 Seiten offen)       ->   45,00 €

Kopfstand (3 Seiten offen)     ->   50,00 €

Blockstand (4 Seiten offen)    ->   55,00 €

Alle Preise verstehen sich pro m2 und zzgl. Umsatzsteuer.

b) Kataloganzeigen

1/1 Seite Kataloginnenteil     ->   350,00 €

1/2 Seite Kataloginnenteil     ->   190,00 €

1/4 Seite Kataloginnenteil     ->   100,00 €

12. Auf- und Abbauzeiten

Aufbau:  Donnerstag, 24.01.2019 von 12.00 bis 20.00 Uhr
Abbau:   Sonntag, 27.01.2019 ab 14.00 Uhr

Besonderer Hinweis!
Jeder Aussteller ist verpflichtet, sein Verpackungsmaterial (Kartons, Folien, Paletten usw.) sowie sämtliches Standmaterial (Holzlatten, Teppichböden usw.) wieder mitzunehmen.
Die Benutzung von Einweggeschirr und – flaschen ist in allen Messehallen untersagt.

Anmeldungen bitte an:

Götz Ziaja
Petkusserstr. 48
12307 Berlin

E-Mail : goetz.ziaja@vdt-online.de
Tel. :     030 / 7 44 85 84

 

Gerne können Sie sich die Teilnahmebedingungen auch im PDF Format herunterladen: