69.VDT: Zu fördernde Rassen

Anlässlich der 69. Deutschen Rassetaubenschau  werden seltene Rassen durch die Bereitstellung von zusätzlichen VDT-Ehrenbändern gefördert.

Alle ZüchterInnen der nachfolgend aufgeführten Rassen werden darum gebeten, ihre Zuchten darauf abzustimmen, um mit entsprechenden Tierzahlen an der VDT-Schau teilnehmen zu können.

Stand: 19.Mai 2020

Auf Grund der Vielzahl seltener Rassen, welche in den wenigsten Fällen die Bedingungen zur Vergabe der VDT Ehrenbänder erfüllen, wurden einige in entsprechenden Rassegruppen zusammengefasst.

Vorgesehen für die Förderung sind:

  • Ungarische Riesentaube
  • Französische Sottobanca
  • Spanische Kropftaubenrassen
    • Canariokröpfer
    • Granadino – Kröpfer
    • Jiennensekröpfer
    • Rafenokröpfer
    • Sevillanokröpfer
    • Valencianokröpfer
  • Sächsische Storchtauben
  • Berner Rassen
    • – Gugger
    • – Lerchen
    • – Rieselköpfe
    • – Spiegelschwänze
  • Chinesentauben, schildig und weißschildig
  • Echterdinger Farbentauben
  • Polnische- und Ostrowietzer Warzentauben, Spanische Erdbeeraugen
  • Tümmler
    • Bialostocka Kalotten
    • Stettiner- und Prager Tümmler
    • Warschauer Schmetterling
  • Russische Positur Tümmler
    • Eisker Tümmler
    • Nordkaukasischer Tümmler
    • Sibirische Tümmler
    • Rostower Tümmler
    • Wolga Tümmler

Infolge verschiedener Hinweise wurden die Chinesentauben durch die Sächsischen Storchtauben ersetzt. Wir danken den Zuchtfreunden für ihre sachdienlichen Bemerkungen.

Falls eine oder mehrere der vorgenannten Rassen die Vergabebedingungen nicht ausreichend erfüllen, werden folgende Rassen als Ersatz herangezogen:

  • Regensburger Tümmler
  • Belgische Ringschläger
  • Englische Trommeltauben
  • Pommerschen Schaukappen