Antwort auf: Die Fahrtrichtung des Zuges “VDT 2021ff.” bestimmen…

Startseite Forum – Hauptseite Zukunft der Rassetaubenzucht Verbandsarbeit im VDT Die Fahrtrichtung des Zuges “VDT 2021ff.” bestimmen… Antwort auf: Die Fahrtrichtung des Zuges “VDT 2021ff.” bestimmen…

#24992
Maik Loeffler
Teilnehmer

Hallo liebe Zuchtfreunde,
mir würde schon reichen, wenn wir die erste Wahlperiode überhaupt erst einmal gut besetzt bekommen und diese Wahlperiode auch mit diesen Züchtern ohne Dramen durchstehen. Das was derzeit an Projekten angegangen worden ist, sollte weitergeführt werden. Völlig neue kreative Gestaltung sollte vorerst unterbleiben, sonst haben wir die Schreihälse gleich wieder auf den Plan gerufen. Zu Beginn eines neuen Teams muß erst einmal auf Kontinuität gesetzt werden und mit den anderen Organisationsstrukturen ein ordentliches Miteinander gepflegt werden. Kritik vertragen wir bei der derzeitigen Instabilität nur schwer, dann wird doch gleich wieder hingeschmissen. Kommt auf den Zugführer an, um im Bild zu bleiben. Was traut er sich zu, wie kann er mit Menschen umgehen, wie kreativ ist er, was kann er – danach richtet sich die Fahrtrichtung und die Möglichkeiten, welche uns überhaupt zur Verfügung stehen. Besser erst einmal den Ball flach halten! Wenn alle aber abspringen? Kasse brauch Kontinuität, einer muß zumindest den Start bei den Routinetätigkeiten begleiten, so dass nicht die blödesten Unterlassungen passieren, ohne dass Jemand das zeitnahe mitbekommt. Es wird spannend, wie wir das wohl hinbekommen wollen? Wer tut sich das an? Wer hat so ein dickes Fell? Wäre ja keine Frage an sich, aber nach den ganzen Boshaftigkeiten und erfolgten Verletzungen? Zumindest sollten sich die gewesenen Funktionäre doch besser direkt aussprechen, so dass wir wenigstens eine reibungsarme Übergabe hinbekommen. Auch hoffe ich sehr, dass Zuchtfreund van Weyck die Homepage weiter betreut, das gehört in fachkundige Hände! Respekt auch allen, welche so viele Stunden in unser Hobby im Dienste aller investiert haben! Die jetzige Situation wird denen nicht gerecht. Den Anstoß zur Diskussion finde ich gut, bitte beteiligt Euch mit positiver Herangehensweise daran.
Ein gesundes 2021!
Maik Löffler, Mitwitz/Winterfeld