Antwort auf: Grünfutter

#9342
Anonymous
Teilnehmer

hallo addi

grünfuttergabe ist ein MUß in der taubenzucht da kann ich dich nur unterstützen.
ich fütter meine tauben täglich satt mit allem was so wächst achte dabei nur darauf das es nicht gespritzt oder mit kunstdünger behandelt ist.
aus diesem grund habe ich ca. 100 m/2 unbehandeltes land uaf dem alles mögliche wächst.ich pflücke täglich einen korb vollund fütter es auch mit den würzeln und der erde daran.
zu empfehlen sind auch die jungen triebe der topinamburpflanze die du allerdings befestiegen mußt damit deine tauben sie fressen können.ich benutzt rattenfallen die ich an die wand geschraubt habe.
dahinter klemme ich die treibe und wenn die tauben es kennen sind sie ganz wild darauf.
augenrand und augenfarbe sind aber durch futter oder futterzusätze nicht zu beeinflussen das ist genetisch bedingt und nicht zu ändern außer durch auslese.
im winter habe ich gute erfahrung gemacht mit möhren,sellerie,rotr beete,die knollen der topinamburpflanze usw. die ich in kleine würfel schneide und grünkohl in der rattenfalle.
ein wieterer vorteil ist das die tauben beschäftigt sind und nicht auf dumme gedanken kommen.

zu den ausführungen von zuchtfreund golis kann ich nur sagen “was hänschen nicht lernt lernt hans nimmermehr” und das trifft auch auf unsere tauben zu.
sie kritisieren alles und jeden,dabei ist ihr wissensrückstand was die taubenzucht und vor allem die artgerechte taubenhaltung angeht enorm.
die beiträge die der VDT dazu in der rassetaube veröffentlicht sind sehr lehrreich und wenn man sie halbwegs befolgt wird einen das ergebnis überzeugen.
das gilt besonders für die vital-futtermischungen der firma betz und den neuen taubenstein bzw. gritt.

ich hoffe ich konnte dir etwas helfen

gruß
markus schlangenotto
schmiedestrang 81
33415 verl

mschlangenotto@web.de