Re:Re: Schanbelfarbe??

#10495
Kanik-Fan
Teilnehmer

Hallo ihr beiden!
Das Problem bei den Modenesern ist meiner Meinung nach, dass sie eigentlich rotfahl-schimmel sind und, wie wir wissen, rotfahle Tauben immer einen dunklen Schnabel haben. Deswegen ist es nicht so einfach, den Schnabel hell zu bekommen. Das geht höchstens über die Vererbung, Futter spielt da keine große Rolle.
Bei den roten und rotgesäumten Mährischen KANN es mit weniger Raps besser werden, aber auch das halte ich für ein Gerücht. Letzten Endes kann man sowas nur über Selektion wirklich rein bekommen und festigen.
Bei meinen roten Kanik sind die dunklen Flecken am Schnabel und in der Nase eher bei den Jungtieren zu sehen und verschwinden manchmal mit dem Älterwerden der Tauben. Dafür lasse ich aber den Raps nicht weg.
Kricory, ich kenn mich bei den weißen Modenesern jetzt nicht so besonders genau aus, was da möglich ist und wie es so bei den führenden Zuchten aussieht, aber wäre es eine Idee, aus den Rotfahl-Schimmeln Gelbfahl-Schimmel zu machen? Gelbfahle haben hellere Schnäbel… Wenn du an eine entsprechende Taube rankommen kannst, versuch es doch mal mit einem gelbfahlen 1,0 an eine deiner “weißen” 0,1. Die jungen 0,1 daraus sind dann schon Gelbfahl (die 1,0 spalterbig). Schau dir die Schnabelfarbe an, wie die da so aussieht und paare die Tauben wieder an ihre Brüder oder “weiße” 1,0 (obwohl aus der letzten Paarung wieder nur rotfahle, die 1,0 spalterbig, die 0,1 reinerbig, fallen). Der Erbgang ist gleichzusetzen mit der Kreuzung von gelb(fahl) und rot(fahl). Du musst nur versuchen, auf gelbfahle Schimmel zu kommen, die dann “weiß” werden.
Schöne Grüße
Torsten