Taubenzucht im Zeichen der Corona-Epidemie

Das könnte Dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Manfred Loick sagt:

    Zu Hause haben wir jetzt die Zeit, über Reformen nachzudenken. Wenn dieses Jahr evtl. alle Sommertagungen ausfallen, geht es auch ohne JHV. Gerade der VDT sollte deshalb darüber nachdenken (und entscheiden), nur noch alle zwei Jahre zu tagen und dann in einem zweitägigen Meeting die Dinge bearbeiten, die anderthalb Jahre aufgelaufen sind. Bisher ist es so, dass nur von VDT-Schau zu VDT-Schau gelebt wird und die züchterischen Fragen unserer Zeit aufgeschoben werden. Bleibt alle gesund. Und bleibt zu Hause und gebt hier Eure Meinung kund.

  2. torsten nitsche sagt:

    Erhalte soeben per Post von meinem RGZV Leipzig die Mitteilung zur Absage der Vereinsversammlungen zunächst im April und Mai. Dank für die Weitsicht und Vernunft!
    »Als Verein haben wir auch eine besondere Fürsorgepflicht für unsere Mitglieder […] insbesondere diejenigen unter uns, die dem gefährdeten Personenkreis zuzuordnen sind.« (Originaltext Leipziger Geflügelzuchtverein.) Dem ist nichts hinzuzufügen.

  3. Frank Harrer sagt:

    http://web.brieftaube.de/files/105/News-2020/517/Eigenerklaerung.pdf von unseren Brieftaubenfreunden.. macht bei Kontrollen vielleicht das Leben leichter..

    • Lieber Frank,
      danke für den Hinweis. Ich habe bereits heute Vormittag per Mail Kontakt mit dem Brieftaubenverband aufgenommen wegen einer Freigabe ihres Beitrages vom 21. März für den VDT, insbesondere für das Formular. Am Samstag habe ich natürlich aus der Geschäftsstelle noch keine Antwort erhalten.

  4. torsten nitsche sagt:

    Wir arbeiten derzeit an der oben schon angedeuteten »EIGENERKLÄRUNG zur notwendigen Versorgung« unserer Taubenbestände.
    Züchter, die ihre Tauben nicht direkt auf ihrem Gehöft halten, sollten diese ausdrucken, die persönlichen Daten eintragen und das Papier zum Aufsuchen ihrer Schlaganlagen zusammen mit einem Personendokument bei sich tragen.
    Die Erklärung wird hier als PDF zum download bereitgestellt und sollte an befreundete Züchter weitergereicht werden, die ggfs. keinen Zugang zu unserer Internet-Site haben.
    Auch hiermit setzen wir ein Zeichen, dass wir in schweren Zeiten beieinander stehen und unsere Probleme im »Team« zu lösen versuchen.

  5. Hans-Werner Laible sagt:

    Eigenerklärung – Ratschläge usw.
    Auf den Nenner gebracht: Ein Charaktertest für jene die sich Hilfeleistung für Zuchtfreunde durch fadenscheinige Erklärungen entziehen. Nicht mehr, nicht weniger.
    Nach den derzeitigen Einschränkungen, die auch wir Rassetaubenzüchter durchstehen müssen, muss Verantwortung groß geschrieben werden. Es wird weitergehen, nur werden einige ihre Züchterfreundschaften überdenken und neu ordnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*