69. VDT-Schau in Kassel

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. HWL sagt:

    Entsprechende Akzeptanz und Unterstützung, na Hauptsache wir leben noch !
    Nicht nachvollziehbar was seitens des VDT für auf die Mitglieder noch warten !

    Irgendwann hört man auf zu warten zu hoffen, und fängt an zu vergessen.

  2. Andreas Gehrmann sagt:

    Ob und unter welchen Bedingungen eine VDT-Schau zum jetzigen Zeitpunkt der Planung stattfinden kann, sollten die Verantwortlichen eigentlich schon ausgelotet haben. Auflagen wird es wahrscheinlich geben. Lassen diese sich im Einklang mit unseren Notwendigkeiten bringen. Unvermeidliche Nähe der Preisrichter, Abstände zwischen den Käfigreihen, Abstände der Züchter am Käfig? Gehen ältere Züchter, die zur Risikogruppe gehören, diesen Weg zur VDT-Schau nach Kassel mit? Verantwortliche des VDT und der Messe sollten einen Worst-Case Termin vertraglich ausgehandelt haben und damit verbundene Kosten kennen. Die Verantwortlichen müssen sich darüber im Klaren sein, eine VDT-Schau 2021 kann es nur geben, wenn Meldezahlen und Kosten in Einklang zu bringen sind. Rücklagen zur Kostendeckung werden kaum vorhanden sein. Hoffen wir mal, das sich darüber Alle im Klaren sind! Egoismus und Fehleinschätzungen, wie sie sich gerade im deutschen Profifußball abspielen, sind nicht angebracht. Hoffen wir Alle das Beste, vor allem aber Gesundheit für unsere überwiegend älteren Zuchtfreunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*