SV der Züchter Thüringer Farbentauben stellt Vorstand neu auf

Eine Antwort

  1. Manfred Loick sagt:

    Seit der (vereinsrechtlich höchst bedenklichen) JHV-Doppel-Einladung vom 04./20.05.2022 haben vier Clubs die Gelegenheit genutzt, auf VDT-online von ihrem Verein zu berichten. Sie haben dabei kein Wort über den VDT verloren, der doch von den Sonder- und Ortsvereinen getragen wird. Auch sonst kaum noch Vereinsbeiträge auf VDT-online, eine Ruhe, die nicht als ruhig, sondern als ruhend in Bezug auf den früheren Fachverband zu interpretieren ist. Einige Anfragen und Gedanken von mir im VDT-Forum ohne eine einzige Reaktion weder von Züchtern noch von Vereins- oder Verbandsseite lassen nur diesen trostlosen Schluss zu. Und der Ankündigungs-Rest-VDT-Vorstand bleibt Ankündigungs-Weltmeister. Nähere Informationen, u. a. zu einer Satzungsänderung – unserem höchsten Recht – wurden angekündigt, aber es ist dabei geblieben. Wie soll man sich nach zweieinhalbjähriger Flaute motiviert auf eine JHV vorbereiten, wenn man nicht weiß, über welche Zahlen, Fakten, Anträge zu entscheiden ist? Wird die so genannte Aufarbeitung zu einem Schlussstrich unter die VDT-Geschichte führen oder macht es noch Sinn, über einen VDT-Beitrag zwischen 20 Cent und 2 Euro pro Mitglied je nach Aufgabenplanung zu entscheiden?
    Manfred Loick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*