Antwort auf: zuchtfutter

#9935
H.Michael Meyer
Teilnehmer

@F-W Golis wrote:

Hallo Herr Meyer ,
war das nicht Alfred Berger der mal bei Ovator war ?
Sie können doch nicht so einfach Weizen mit Weizenkeimöl vergleichen !
Angekeimter Weizen enthält großen Anteil an Vitamin E .
So wie ein natürliches Weizenkorn als Vollwertkorn bezeichnen .
MfG

Sehr geehrter Sportsfreund
Möglich das der Vorname Alfred wa—-r,meines Wissens ist er jetzt bei Betz !-?
Weizenkeimoel wird aus Weizen gewonnen,daher diese Bezeichnung!

Auch ein trockener Weizen enthält Vitamin E,—mit Feuchtigkeit in Verbindung gebracht,werden alle Vitamine sofort “augeschlossen”!
Dazu muß der Weizen nicht erst sichtbar keimen!

Ein normales Weizenkorn ist deswegen vollwertig(nativ),weil es in den Allraunschichten/Randschichten sowohl Vitamine,als auch Mineralstoffe und Spurenelemente enthält !!
Ein denatives Weizenkorn ist schlussendlich nur das übrig gebliebene Stärkekorn,welches zur Gewinnung von Mehl Typ 550 genommen wird!
Hieraus werden z.B. 85 % alle Brote hergestellt!!

Ein Vollkornbrot,verschroteter Weizen in seiner ganzen Form,nennt man aus dem Grund vollwertig weil es noch alle gesunden Stoffe enthält!

In einem, aus Auszugsmehl(Stärkekorn) hergestelltes Brot hat es keinerlei Vitalstoffe,und ist einer gesunden Ernährung nicht zuträglich !!

Die Bezeichnung Vollwertkorn kennt man so seit über 35 Jahren,–wenn die Futtermittelhersteller ihr Produkt ebenso nennen,dann nur weil es schon lange davor ein Begriff ist !
Ein Vollwertkorn so zu bennenen,nur weil es mit synthetischen Vitamin ummantelt ist,grenzt schon fast an Hohn!
Freundliche Grüße
Michael