Antwort auf: zuchtfutter

#9943
Torsten
Teilnehmer

Hallo Rupert,
mir geht es nicht darum minderwertiges Getreide zu verfüttern. Das Futter, welches ich den Tauben gebe, muß schon gut sein. Ich kann die Fachbegriffe wie Methionin, Lysin und Spurenelemente schon nicht mehr hören.
Mir ging es eigentlich darum, daß man Tauben auch mit einfachen Futter züchten kann. Die ganzen Rassetauben wurden doch früher auch auf den Bauernhöfen gehalten und gezüchtet, wo sie auch oft entstanden sind.
Die hatten doch auch nicht dieses wissentschaftlich herausgearbeitete Futter. Die Tauben mußten sich auch mit einfachen Futter begnügen. Wurden mit den Hühnern zu sammen gefüttert und Schluß und Aus. Die sind auch auf dem Misthaufen rum gelaufen und haben aus alten Pfützen gesoffen. Diese Tauben waren doch viel widerstandsfähiger und robuster als die heutigen Tauben, die bei jeder Kleinigkeit Medikamente bekommen müssen um zu überleben.
Ich will versuchen meine Tauben wieder ein Stück natürlicher zu halten. Dazu zählt auch der Freiflug.
Ich muß nicht dieses überteuerte Futter kaufen, es geht auch anders.
Auch ich wünsche allen Zuchtfreunden ein frohes Osterfest.
Gruß Torsten