Antwort auf: zuchtfutter

#9945
H.Michael Meyer
Teilnehmer

@Rupert Steubl wrote:

Hallo Torsten,
da hast du sicher recht, auch ich kann mich noch erinnern das meine ersten Tauben mit den Hühnern gefressen haben, meistens nur das was die Hühner übrig ließen. Die Tauben konnten damals noch im Freiflug gehalten werden und konnten sich alles was sie benötigt haben selber suchen, damit waren sie auch den ganzen Tag beschäftigt. Ich denke oft daran wie sie sich im Gemüsegarten unserer Nachbarn über den gerade frisch gepflanzten Salat hermachten und die Wut unserer Nachbarn auf die Tauben und ihren Halter nicht gerade gering war. 😈 Junge hatten sie auch zur Genüge und wenn wirklich mal eine eingegangen ist dann war das auch kein Beinbruch sondern eben natürliche Auslese. Es ist vielen Züchtern aber heute nicht mehr möglich die Tauben so natürlich zu halten, ich würde sie auch lieber fliegen lassen aber es geht eben nicht. Auch aus diesem Grund möchte ich als verantwortungsvoller Tierhalter meinen Tauben alles bieten was sie sich ansonsten selber und in der richtigen Menge suchen würden. Wenn du zu den glücklichen Züchtern gehörst die ihre Tauben noch im Freiflug halten können haben deine Tauben sicher das große Los gezogen um das dich viele von uns beneiden. Viele Rassen von früher und heute kann man aber nicht mehr vergleichen, Schönheit und Leistung ist in der heutigen Zeit vielleicht auch etwas anders zu betrachten. Wenn ich mir ältere Fachberichte mit Fotos so ansehe hat sich in den 40 Jahren in denen ich jetzt Tauben züchte einiges geändert, manchmal auch zum Nachteil der Rassen. 😯

Viele Grüße aus dem verschneiten Bayern!!!!!!!!!!

Hallo Rupert
mag hoffen, das mir diese Anrede gestattet sei—
–wohne auch in Bayern zwischen Augsburg und Landsberg am Lech!

Wenn man der Ansicht ist,wie auch viele anderen Rassetaubenzüchter auch-
-das freifliegende Tauben ein anderes,besserers Nahrungsspektrum haben,–den muß ich leider enttäuschen!

Bin ja Flugtaubenzüchter-eine meiner Rassen(Kelebek) halten sich nach dem Fluge auf dem Rasen und naheliegenden Gemüsegarten auf!

Was den Tauben so alles angdichtet wird,was sie nun dort alles aufnehmen würden ,gegenüber Volierentauben, dann stimmt davon vieleicht 5-allerhöchstens 10%

Sie zupfen mal hie und da an einem Grashalm,von allen Gemüsesorten,die auf den Schlägen verfüttert werden,—absolut nichts–allerhöchstens mal,fast aus Neugierde am Salat–nach animalischem Futter suchen sie nicht !!
Füttere übers Jahr nur eine einzige Mischung Taubenfutter,welches ich über die Wintermonate mit 40% Braugerste”strecke”

Externe Vitamine,ganz gleich in welcher Form erhalten meine Tauben nie !

Selbst im Weizen,habe ich schon mal angeführt, gibt es eine Menge Vitamine des B-Komplexes,ebenso Vitamin E in nicht geringer Form, verbunden mit diversen Mineralstoffen und Spurenelementen!

In der Aufzucht erhalten die Zuchtpaare ab dem 10. Tag der Jungtiere 2 x in der Woche Keimfutter

In früheren Zeiten habe ich das Taubenfutter schon mal im Garten “ausgesät”–in der Hoffnung,die Tauben würden,so das Korn aufwächst, hiervon fressen–selbst dies nehmen sie nicht auf !!

Salat,—gerne auf Schlägen verfüttert, enthält 95% Wasser–bemessen auf 1oo gr Salat nur 14 mg. Vitamine,—der zwischen Ernte und Verzehr auch noch täglich zwischen 30% und 50% an Vitaminen verliert!!

Freundliche Grüße
Michael