Antwort auf: zuchtfutter

#9946
Torsten
Teilnehmer

Hallo Rupert,
ich muß Dir Recht geben, daß sehr viele Züchter ihre Tauben nicht mehr im Freiflug halten können auch mit unter wégen den lieben Nachbarn. Was sich früher einmal Dorf genannt hatte, ist es doch heute schon nicht mehr.
Alles was geht wird betoniert. Sind irgendwo noch Grünalagen zu sehen, werden durch die ABM-Kräfte oder 1 Euro-Jober die Messer gewetzt, sobald das Grüne größer als 10cm ist.
Und so zieht sich das wie ein roter Faden durch alle Punkte.
Übertrieben wird wohl die Versorgung der Tauben bei den Brieftaubenzüchtern. Da wird gekauft ohne Ende bis das Geld alle ist. Vermeindlich auch nur den Tieren das Beste zu geben und um gut bei den Wettflügen abzuschneiden. Da wird jeden Tag etwas anderes übers Futter und in die Tränke gegeben. Manche Tauben sehen die ganze Woche kein klares Wasser. Und oftmals geht die Sache nach hinten los und der Züchter, der nicht diesen Irrweg eingeht, schneidet meistens besser ab.
An diesen Beispiel meine ich, es geht auch einfacher. Die Futtermittelindustrie ist so groß, die Versucht schon durch Werbung und wissentschaftlichen Analysen ihr Futter an den Mann zu bringen. Jedenfalls glaube ich das und bin davon überzeugt. Und wie Du schreibst möchte man als verantwortungsvoller Züchter den Tauben alles geben was sie brauchen. Mach doch mal den Versuch, wenn Du zwei Abteile hast, in einem Abteil fütterst Du wie bisher und in einem anderen Abteil fütterst Du mal einfacher. Ich bin davon überzeugt, daß Du kein Unterschied feststellst. Mit einfach meine ich: Du gibst ein billigeres Futter, welches Du sogar noch mit Weizen strecken kannst, und natürlich ausreichen Grit und ein Mineralgemisch zur freien Auswahl, gibst den Tauben auch Grünes(z.B. Abfälle aus der Küche oder extra dafür angepflanzten Salat). Ich bin jetzt mitlerweile auch der Auffassung, daß Du den Tauben kein Multivitamin zwischendurch geben brauchst. Da muß ich Michael zustimmen. Ich habe auch mal anders gedacht. Aber ich habe auch Züchter gesehen, die sehr einfach Füttern, wo Tauben ihre Jungen genauso groß ziehen und auf Asstellungen auch erfolgreich sind.
Gruß Torsten