Mährische Strasser – Auslegung Standard

  • Dieses Thema ist leer.
  • Ersteller
    Thema
  • #9161
    UdoE
    Teilnehmer

    Hallo Zuchtfreunde,

    habe dieses Jahr zur Probe ein Paar der Mährischen mit “fliegen”. Die Jungtiere entwickeln sich prächtig muss ich sagen.

    Eine Frage allerdings. Im Standard ist unter Farbe und Zeichnung der Hinweis “kleine farbige Hosen gestattet”. Gibt es hierzu eine etwas genauere Definition?

    Frage deshalb, weil eigentlich alle Jungtiere farbige Hosen aufweisen, mal mehr mal weniger…

    Danke!

    Mit Züchtergruß
    Udo

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Antworten
  • #10338
    G.Kortenhof
    Teilnehmer

    Hallöchen

    M. Strasser haben farbige Hosen , auch etwas größer als bei anderen Rassen . Geputzt werden diese aber nicht . Sind die Hosen zu groß , gehöhrt die Taube nicht auf eine Ausstellung .
    Unser SV hat genügend Bilder zum vergleichen im Netz .

    Grüße Gunter

    #10337
    Matze
    Teilnehmer

    Die farbigen Federn an den Schenkeln sind völlig normal und hängen mit den farbigen Schwingen zusammen.
    Das heißt bei einer Scheckung mit weißen Schwingen (z.B. Elsterung) sind auch die Schenkel weiß.
    Bei einem Scheckungsmuster mit farbigen Handschwingen, sind auch die Schenkel normalerweise etwas farbig.
    Gute Beispiele hierfür sind Bayerischer und Hanakröpfer!!
    Soweit ich weiss werden die Schenkel bei den Strassern vor der Ausstellungssaison etwas geputzt.

Ansicht von 2 Antworten - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.