Taubengesundheit

  • Dieses Thema ist leer.
  • Ersteller
    Thema
  • #9143
    H.Michael Meyer
    Teilnehmer

    “Jungtaubenkrankheit”?-Nein danke”
    unter diesem Titel führt der von mir sehr geschätzte Hubert Borgelt in
    VDT-Die Rassetaube 3/2008 u.A. aus.

    VDT-Betz-Vital-Mischungen:
    Hier bekommen wir zu einem vernünftigem Preis ein hochverwertbares Futter,das in jeder Hinsicht taubengerecht ist.
    Die Energie-,Protein.-& Vitaminversorgung ist ebenso gewährleistet,wie die wohldosierte Zufuhr von Immunstoffen(Ende des Zitats)

    So weit-so gut
    warum der liebe Hubert dann ein paar Absätze weiter Gemüse aller Art zur Taubenernährung empfiehlt,entzieht sich meiner Kenntnis.

    Wenn das Futter,wie oben beschrieben,alles “Gute” beinhaltet,bedarf es keinerlei Zufütterung von Gemüse.!

    Zumal jedes gereichte Gemüse der Taube absolut NICHTS bringt–alles was die Züchter an scheinbar positivem berichten,gehört an den Rand der Fabel!

    Tauben sind im überwiegendem Maße Körner-und Samenfresser-
    -nur Ziegen und Kaninchen “brauchen” Gemüse”!(Grins)

    Michael

Ansicht von 3 Antworten - 16 bis 18 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Antworten
  • #10076
    coyoti
    Teilnehmer

    Hy

    Eine SV kollegin reicht ihren Tauben vor der Zucht ,ich glaube zwei wochen lang nur Geriebenes Gemüse .Sie sagt das der körper dadurch entschlackt wird.

    Coyoti 8)

    #10075
    H.Michael Meyer
    Teilnehmer

    Nun kann ein jeder doch seinen Tauben füttern, was er mag–warum auch nicht!
    Womit wir dann beim eigentlichem Thema wären.

    Allzusehr wird vom Menschen auf die Tauben abgeglichen
    “lieber frisches Gemüse esssen,als was getrocknetes”

    Nur von alleine würden Tauben dieses Gemüse nicht aufnehmen,
    ….läßt man zum Beispiel freifliegende KELBEk im Garten herumspazieren,wo praktisch alles vor ihrem Schnabel wächst,–
    —fressen sie von allem dort in reichlicher Anzahl vorhandenem Gemüse NICHTS !
    Das müste eigentlich zu denken geben!

    Salat besteht übrigens zu 95% aus Wasser,bei einem Vitaminanteil von gerade mal 14mg!!

    Nicht einjeder, der seinen Tauben Salat reicht, hat zwangsläufig auch einen eigenen Garten!
    Zwischen Ernte und Verzehr liegen meist 2 bis 3 Tage, oder auch mehr,mit jedem Tag nimmt der Vitamingehalt um bis zu 50% ab!

    Das einzige,was meine Tauben draußen wirklich interessiert,
    —-ist ein kleines, extra für sie angelegtes Beet mit aufkeimenden Taubenfutter,diese zarten Spitzen,2 bis 3 cm aus dem Boden ragend,—nehmen sie gerne auf!

    Würde ich diese Keimspitzen jetzt selber herausziehen–und den Tauben im Schlag reichen–fressen sie von alledem auch wieder NICHTS!

    Wollte eigentlich nur ein wenig mit dem Märchen aufräumen,Tauben bräuchten für ihre Gesundheit auch Gemüse aller Art !

    Der Tauben Gesundheit erleidet keinerlei Schaden,so sie nun nicht mit Gemüse gefüttert werden!
    Wohl aber mit meist minderwertigem Körnerfutter(weil billig),dem dann noch reichlich Gerste beigemischt wird!

    Freundlichen Gruß
    Michael

    #10074
    EnglishPearls
    Teilnehmer

    Guten Abend,

    Wenn Tauben auch ohne Zweifel überwiegend Samen- und Körnerfresser sind und diese in ausreichendem Maße gereicht bekommen, wieso stürzen sie sich dann nicht nur bei mir auf gereichten Salat und andere Pflanzen?
    Schon mal daran gedacht, dass es vielleicht auch der Geschmack von frischem Grün und die Abwechslung auf dem Speiseplan sein könnten, die Tauben das Leben süßer machen? Auch die Beschäftigung beim Zerzupfen der Pflanzen kommt dem Tiercomfort entgegen. Somit sind sie vielleicht nicht überlebenswichtig, wenn alle benötigten Bestandteile im Grundfutter enthalten sind, aber sie dienen doch sicherlich der Abwechslung im Alltag unserer Volierenbewohner, die nicht die Möglichkeit haben frei zu wählen, was sie fressen und so alles Besondere lieben.

    Abgesehen davon essen doch auch wir lieber frisches Gemüse als gelagertes (aus der Dose), das jeden Tag verfügbar ist.

    Liebe Grüße

Ansicht von 3 Antworten - 16 bis 18 (von insgesamt 18)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.