Re:Re: ZUCHTTRÄUME

#10002
Norwichkroepfer
Teilnehmer

Hallo Augi17, hallo Taubenfreunde.

Sicher hat “augi17” Recht, wenn er schreibt, “Warum immer was neues? Es gibt doch viele alte, seltene Rassen, die es Wert sind erhalten zu werden.

Das sehe ich genauso. Also Fan`s des “Alten Kulturgutes” werbt für Eure Rassen – vor allem dadurch, das Ihr gepflegte Exemplare auf den Schauen vorführt. Das ist das beste Mittel solche “alten” Rassen zu erhalten. Schreibt Artikel für die Zeitschriften – auch ein topp Tipp! Und – vor allem jammert nicht, wie schwer es ist gerade diese Rassen in hoher Qualität zu züchten. Das schafft im besten Fall Mitleid – bringt aber kaum neue Züchter. Stellt schlicht und einfach das in den Mittelpunkt, was EUCH an dieser oder jenen uralten – ja meist deutschen Rasse – so begeistert.

Begeisterung steckt an – Wehklagen schreckt ab.

Aber – lasst den Züchtern die sich für “neue” Rassen (die oftmals viel älter sind wie das vermeintliche “ur- uralte Kulturgut” ) und neue Farbeschlag-Kreationen, die durch das vorschreitende Wissen um die Farbgenetik bei unseren Tauben möglich sind, begeistern ihre ungetrübte Freude. Denn, sie haben genauso ihre Berechtigung wie alle, die sich mit dem einzigartigen Tier “Taube” befassen. Und – Vielfältigkeit macht eine Freizeitbeschäftigung interessant! Nur wenn wir Toleranz üben, mit allen Züchtern, die sich tierschutzgerecht und verantwortungsvoll mit Tauben beschäftigen, werden wir das wunderbare Hobby “Rassetaubenzucht” in eine glückliche Zukunft führen.

Zum Abschluss noch ein Satz von einem der ganz Großen aus unseren Reihen, nämlich

EDMUND ZURTH (1980 – 1076).

Zitat:

Das Aufkommen und Verschwinden von Taubenrassen ist kein alarmierendes Zeichen, sorndern ein ebenso zeitnahes wie zeitfernes Geschehen in der Taubengeschichte – die wir letzten Endes selber veranlassen.”

Allein schon für diese geniale Aussage hat sich E. Z. verdient, im diesem Jahr mit dem Gedächnispreis des VDT`s geehrt zu werden.

Liebe Freunde der Taubenzucht, setzt Euch für Eure Favoriten in des bunten Welt der “Palomas” ein. Mehr Euer Wissen und seit fair zu allen Zuchtfreunden und helft vor allem Anfängern ehrlich und freundschaftlich beim Start in eine glückliche Tauben-Zeit.

In diesem Sinn grüßt Euch ALLE

Hubert