ZUCHTTRÄUME

  • Dieses Thema ist leer.
  • Ersteller
    Thema
  • #9136
    Matze
    Teilnehmer

    Habe mich eben mit einem Freund darüber unterhalten:
    Habt ihr eigendlich auch Träume, Ziele und Vorstellungen von der Erzüchtung einer neuen Rasse, eines neuen Farbenschlages oder einer neuen Federstruktur bei eurer Rasse? Habt ihr diese Ideen bisher auch wegen Platz- und Zeitmangel oder wegen fehlendem Mut hinten angestellt? Mich würde interessieren wovon ihr so träumt und wie ihr vorgehen würdet und warum ihr das bisher nicht in Angriff genommen habt?!

    Bin gespannt auf eure Antworten!
    Gruß, Marius Matz

Ansicht von 15 Antworten - 16 bis 30 (von insgesamt 65)
  • Autor
    Antworten
  • #10005
    Matze
    Teilnehmer

    Hallo Schaumstummi,

    genetisch ist es garnicht anders möglich.
    Wenn die Schwingen weiß sind, sind auch die
    Latschen weiß! Schau Dir Hana- und Bayerische
    Kröpfer an.

    Gruß, Marius

    #10004
    Schaumstummi
    Teilnehmer

    Hallo Marius, danke für die Atnwort.

    Ich war dieses We auf der HSS der Altholländer und ich habe mir sagen lassen in Deutschland gibt es keine Weißschläge mehr, und anerkannt sind sie auf jeden Fall, ich finde die aber so schön, dass ich Sie eben wieder nach Deutschland bringen möchte!
    Ich sehe nur noch ein Problem in den farbigen Latschen, das müsste die Einkreuzung der Kölner das eher kaputt machen. Hat wer Ideen, wie ich die Weißschlägigkeit reinbekomme aber dennoch die farbigen Latschen halten kann?

    MfG Schaumstummi

    #10034
    Blauschild
    Teilnehmer

    Naja, dann werde ich mal warten was das nächste Zuchtjahr bringt…

    #10033
    Matze
    Teilnehmer

    Hallo Michael,

    das habe ich mir schon fast gedacht. Wegen der geschlechtsgebundenen Vererbung der
    Grundfarbe wäre es besser gewesen einen roten Täuber für die Einkreuzung zu nehmen.
    Somit wirst Du sicherlich ein, zwei Generationen länger brauchen um dein Ziel zu erreichen.
    😳

    Gruß, Marius

    #10032
    Blauschild
    Teilnehmer

    Die Rote ist eine Täubin.

    #10031
    Matze
    Teilnehmer

    Hallo Michael,

    wie ich weiter oben schon erklärt habe kann die Mutter den Verdünnungsfaktor nicht besitzen,
    also kann sie ihn auch nicht vererben. “Fahlfaktor” ist meiner Meinung nach eine irreführende
    Bezeichnung (was wäre dann mit rotFAHLEN, die den Verdünnungsfaktor ja nicht besitzen/zeigen?).
    Der Verdünnungsfaktor ist auf den Geschlechtschromosomen lokalisiert. Männliche Vögel besitzen
    zwei X-Chromosomen, weibliche jedoch nur einen (und das inaktive Y-Chromosom).
    Deswegen können Täubinen den Verdünnungsfaktor nur haben oder nicht und zeigen ihn dann
    äusserlich auch, verdeckt können sie ihn nicht besitzen und vererben!!! ❗
    Wenn die Täubin also mit einem anderen Täuber (der selbst nicht äusserlich verdünntfarbend war)
    schonmal blaufahle Junge gebracht hat, war auch dieser Täuber spalterbig für Verdünnung.

    Die Rote die Du Dir zum Einkreuzen gekauft hast ist eine Täubin oder ein Täuber??

    Gruß, Marius

    #10030
    Blauschild
    Teilnehmer

    Hi,
    Danke für die Infos, obwohl ich eher denke das die Mutter den Fahlfaktor in sich trägt. Aus dieser 0,1 habe ich, allerdings mit einem anderen 1,0 , vor einigen Jahren schon mal 2-3 Blaufahle gehabt, die aber leider immer eingegangen sind.
    Auf anraten des PR Volker Reumschüssel habe ich mir erstmal ne Rote gekauft, die ich an Blau anpaaren will um Rotfahl zu erhalten, und diese dann wieder an die Nachzucht meine Blaufahlen (ob nun Fahl oder nicht) anzupaaren.
    Mfg Michael

    #10029
    Matze
    Teilnehmer

    @Blauschild wrote:

    Ich habe dieses Jahr aus einem Paar Thüringer Blauschild eine blaufahle Jungtäubin gezogen. Aus der Kreuzung Blauschild mit Binden x Schwarzschild habe ich einen Täuber in Blaugehämmert gezogen. Dazu muss ich sagen, das der Vater (Blauschild mit Binden) aus der Kreuzung Blau Bronzegehämmert x Blau stammt. Nun habe ich vor diese Tiere (Blaufahl und Blaugehämmer) zusammen zupaaren um wieder auf irgendetwas Blaufahles, bestenfalls mit Binden, Gehämmert o. Ä. zu kommen. Meint ihr das hat oder soll ich die Blaufahle wieder an was Blaues bringen? Ich will halt den Fahlfaktor unbedingt erhalten.
    Die Thüringer Schild in Blaufahl exestieren zwar noch sind aber eher selten und damit anfällig für Inzucht, weshalb mir eben viel dran gelegen wäre meine eigene (vorerst unabhängige)Linie zu züchten. Außerdem wüsste ich nicht wo man Blaufahle herbekommen könnte 😥 .
    Mfg Michael

    Hallo Michael,

    mit der blaufahlen Jungtäubin wirst Du, gepaart an einen blau/blaugehämmerten Täuber,
    keine verdünntfarbenden Jungen ziehen, es sei denn der Täuber ist spalterbig für Ver-
    dünnung. Da der Vater dieser Täubin offensichtlich (wenn man Fremdbefruchtung
    ausschliessen kann) spalterbig für Verdünnung ist, wäre es am einfachsten diese blaufahle
    Täubin an ihren Vater zurück zu verpaaren. Dann werden neben blauen auch blaufahle in
    beiderlei Geschlecht fallen.
    Du kannst die Täubin natürlich auch an den gehämmerten Jungtäuber verpaaren, mit der
    Gewissheit, dass alle Söhne aus dieser Verpaarung spalterbig für Verdünnung sind und somit
    wieder 50% verdünntfarbende Töchter zeugen werden.
    Wie auch immer Du Dich entscheidest, die Verdünnung (dieser Erbfaktor wird auch dilution,
    englisch=Verdünnung/Verwässerung, genannt) wird weiterhin in deinem Bestand bleiben
    und immer wieder auftauchen, da dieser Erbfaktor rezessiv ist und unter Umständen über
    mehrere Generationen unbemerkt in einer Population weitergegeben wird.
    Weiterhin wird dieser Erbfaktor geschlechtsgebunden vererbt, d.h. Täuber können diesen
    Faktor tragen und auch vererben obwohl sie ihn äusserlich nicht zeigen.
    Täubinen haben ihn entweder oder nicht, zeigen ihn dann aber aufjedenfall im Phänotyp.
    Vielleicht kannst Du Dir zu Weihnachten das Buch “Vererbung bei Tauben” von Axel und
    Jana Sell schenken lassen, darin ist dies sehr einfach und Stück für Stück mit Bildern
    erklärt.

    Gruß, Marius Matz

    #10028
    Blauschild
    Teilnehmer

    Ich habe dieses Jahr aus einem Paar Thüringer Blauschild eine blaufahle Jungtäubin gezogen. Aus der Kreuzung Blauschild mit Binden x Schwarzschild habe ich einen Täuber in Blaugehämmert gezogen. Dazu muss ich sagen, das der Vater (Blauschild mit Binden) aus der Kreuzung Blau Bronzegehämmert x Blau stammt. Nun habe ich vor diese Tiere (Blaufahl und Blaugehämmer) zusammen zupaaren um wieder auf irgendetwas Blaufahles, bestenfalls mit Binden, Gehämmert o. Ä. zu kommen. Meint ihr das hat oder soll ich die Blaufahle wieder an was Blaues bringen? Ich will halt den Fahlfaktor unbedingt erhalten.
    Die Thüringer Schild in Blaufahl exestieren zwar noch sind aber eher selten und damit anfällig für Inzucht, weshalb mir eben viel dran gelegen wäre meine eigene (vorerst unabhängige)Linie zu züchten. Außerdem wüsste ich nicht wo man Blaufahle herbekommen könnte 😥 .
    Mfg Michael

    #10027
    Matze
    Teilnehmer

    Hallo Schaumstummi,

    es sollte nicht so schwierig sein die Weißschlagscheckung auf die Altholländer
    zu übertragen und mit den Kölnern hast Du ja gutes Ausgangsmaterial zum Einkreuzen.
    Ich denke in 3-4 Jahren solltest Du deinem Traum schon ziemlich nahe sein.
    Sind die Weißschläge überhaupt anerkannt? Und wenn ja, bist Du Dir sicher dass
    es nirgendwo mehr welche gibt??

    Gruß, Marius

    #10014
    Schaumstummi
    Teilnehmer

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deine Träume!

    Hey erstmal, ich will den Thread mal wieder auferleben lassen! Und zwar will ich meinen Traum leben und den wunderschönen Altholländischen Tümmlern die Weißschläge wiederbringen, gibt es denn da irgendwelche Hinweise oder Tips?

    Ich würde folgendermaßen vorgehen, (Anfang mit blau m. schw. Bd.) ich nehme jeweils ein Pärchen blaue Altholländer und kreuze sie mit dem Komplementär von Kölner Tümmlern in weißschlag blau, dann die jeweils bestaussehenden Jungtiere mit 1 oder 2 weißen schwingen an die Altholländer-Elternteile zurück und in der F2 die Jungtiere kreuzen und auf Altholländer mit möglichst vielen weißen Handschwingen warten…

    Mit freundlichem Züchtergruß
    Schaumstummi

    #9995
    Matze
    Teilnehmer

    Hallo Stephan.

    Und wie schaut es bei Dir mit den blauen Rostockern aus?
    Was macht die Zucht?

    Gruß, Marius

    #10023
    G.Kortenhof
    Teilnehmer

    Ich habe keine Zuchtträume , ich lasse gerade mehrere anerkannte Farbenschläge bei den Prachener Kanik entstehen , die allerdings im Standart der Rasse schon stehen , meines Wissens jedoch noch nie zumindest in Deutschland gezüchtet wurden . Es handelt sich um drei blaufahle u.drei blaue weißschwänzige Farbenschläge . Ich bin kein getriebener , der sich einen Zeitpunkt gesetzt hat , werde mich aber bemühen bald erste Ergebnisse zeigen zu können .
    Erfahrungen konnte ich bei der Anerkennung der blauen Mährischen Strasser mit und ohne Binden sammeln , die man 2011 das erste mal in der Bewertug sehen konnte .
    Da 6 Farbenschläge eine ganz schöne Menge ist , suche ich ab diesen Herbst Mitstreiter , um mein Vorhaben in die Wirklichkeit umzusetzten . Wer die Lust verspürt was Neues entstehen zu lassen , eine wunderschöne Formentaube mit einer in dieser Gruppe einmaligen Zeichnung züchten zu wollen einfach bei mir melden .
    1. Vors. Gruppe Mitte im SV Mährischer Strasser u. Prachener Kanik
    Tel. 06108/ 72137 ( bin Schichtarbeiter , bei meiner Frau den Freitag erfragen)
    E-Mail g.kortenhof@arcor.de

    #10022
    Stephan Bleck
    Teilnehmer

    Hallo Phillip,

    die Überlegung hab ich natürlich angestellt. In Erwägung hab ich das aber nie gezogen, denn die Kölner bringen die gleichen Nachteile mit wie die Deutschen Langschnäbligen Tümmler. Da ich die Deutschen Langschnäbligen zufällig schon hatte kamen die Kölner also nicht in Betracht. Die Gumbiner haben dafür Kappe und bringen einen gedrungeneren Kopf mit. Die Kombi aus DLT und Gumbiner bringt eigentlich einen guten Mitteltyp der schon in Richtung Rostocker geht. Ich denke auch dass ich diese Überlegung nicht mehr anstellen werde.

    Die ersten Bilder aus 2012 werde ich denk ich so in ca 4 Wochen mal online stellen, denn da sind die ersten Jungen dann so ca 3 1/2 Wochen und es ist schon ein bisschen zu sehen.

    mfg Stephan

    #10007
    EnglishPearls
    Teilnehmer

    Hallo Stephan,

    Gab es zu irgendeinem Zeitpunkt die Überlegung, die Mönchzeichnung der Gummbinner mittels blauer Weißschlag-Weißschwänze der Kölner Tümmler zu umgehen?

    Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg,
    Phillip

Ansicht von 15 Antworten - 16 bis 30 (von insgesamt 65)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.